Stats

Anzeige
Home News Japans Wetterbehörde meldet möglichen Tornado in der Präfektur Shiga

Japans Wetterbehörde meldet möglichen Tornado in der Präfektur Shiga

Nachdem die Polizei und Feuerwehr am Freitagnachmittag mehrere Meldungen von starken Böen und Schäden an Personen und Gebäuden erhalten hatten, hat die japanische Wetterbehörde eine Untersuchung eingeleitet.

Nun hat die Wetterbehörde bekannt gegeben, dass am Freitag möglicherweise ein Tornado durch die westjapanische Stadt Maibara in der Präfektur Shiga fegte. Dieser soll Verletzte und Schäden an Gebäuden hinterlassen haben.

Laut den Rettungskräften wurden sechs Personen von herumfliegenden Objekten getroffen und mussten mit leichten Verletzungen behandelt werden. Außerdem haben Beamte der Stadt Maibara bekannt gegeben, dass 85 Häuser beschädigt wurden. Bei einigen der betroffenen Häuser sollen sogar die Dächer abgerissen worden sein.

Bei anderen wurden die Fenster von herumfliegenden Trümmern beschädigt. Da bisher kein Tornado bestätigt wurde, hat die japanische Wetterbehörde Untersuchungen eingeleitet. Dabei hat die Behörde festgestellt, dass es sich laut Augenzeugen und Besichtigungen im betroffenen Gebiet um einen Tornado handeln könnte.

Quelle: NHK

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen