JR Central stellt neues Shinkansen-Modell der Presse vor

Der Bahnbetreiber JR Central stellte am Dienstag das neue Shinkansen–Hochgeschwindigkeitsmodell der N700S Serie der Presse vor. Kurz vorher fuhr der Zug seine erste Testfahrt bei Tag, nachdem er mehrere im März bei Nacht absolviert hatte. Das neue Model besitzt unter anderem eine spitzere Nase, damit der Zug noch aerodynamischer im Vergleich zu seinen Vorgängern ist. Zusätzlich ist er für Fahrgäste besser und bequemer ausgestattet.

Der Zug fuhr die 600 Kilometer lange Rundfahrt zwischen dem Werk in Hamamatsu und dem Bahnhof Shin-Osaka ohne Probleme. Reporter konnten sich den Zug dabei kurz am Mikawa-Anjo Bahnhof in der Präfektur Aichi ansehen. Der Zug hielt zusätzlich an den Bahnhöfen Toyohashi, Nagoya und Kyoto.

Bei der Fahrt überprüfte das Unternehmen die Beschleunigung, Bremsen sowie das Ausschwanken bei anderen Zügen. JR Central will weiter zwei bis drei Testfahrten pro Woche, ab jetzt bei Tag und Nacht, durchführen. Testläufe zum Akkubetrieb sind hingegen erst für September geplant. Der neue Zug soll erst im Geschäftsjahr 2020 zum kommerziellen Einsatz kommen. Ein genaues Datum steht bis jetzt allerdings noch nicht fest.

Quelle Mainichi

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück