Anzeige
HomeNewsJR Hokkaido bietet Ausflugspass zum halben Preis für Züge und Busse

Um Passagiere anzulocken

JR Hokkaido bietet Ausflugspass zum halben Preis für Züge und Busse

Hokkaido Railway Co. (JR Hokkaido) bietet ab sofort einen Ausflugspass für seine Express- und regulären Züge sowie für einige Busverbindungen zum halben Preis an.

Durch die Subventionen der Präfektur Hokkaido, die dem Rückgang der Nachfrage durch die Coronavirus-Pandemie entgegenwirken soll, wird der Ausflugspass „Hokkaido Love!“ für 12.000 Yen (95,75 Euro) angeboten.

Ausflugspass soll preisgünstige Möglichkeit bieten, Hokkaido zu entdecken

Der Pass ist bis zum 31. Januar 2021 gültig, außer zwischen dem 10. und 19. August und zwischen dem 28. Dezember und 6. Januar.

LESEN SIE AUCH:  JR Hokkaido senkt bis Januar die Preise

Er kann an den Fahrkartenautomaten und Fahrkartenschaltern der großen Bahnhöfe von JR Hokkaido erworben werden. Der Verkauf wird allerdings ausgesetzt, wenn die Obergrenze der Subventionen erreicht ist.

„Wir möchten, dass die Fahrgäste das preisgünstige Ticket nutzen, um Orte zu besichtigen und neue Attraktionen in Hokkaido zu finden.“, so ein Vertreter des Unternehmens.

Passinhaber können Express- und Linienzüge sowie JR-Busse (mit Ausnahme von Stadt-zu-Stadt-Verbindungen) benutzen und bis zu viermal Plätze in einem Expresszug reservieren.

Der Pass kostet weniger als der reguläre Fahrpreis von 14.520 Yen für eine Hin- und Rückfahrt zwischen den Bahnhöfen Sapporo und Obihiro auf einem nicht reservierten Sitzplatz in einem Expresszug.

Außerdem bekommen die Käufer auch eine Vergünstigung für das Mieten eines Kleinwagens in Geschäften innerhalb oder in der Nähe von JR-Bahnhöfen für 24 Stunden (einschließlich Versicherung).

Auch Tickets für eine Fahr zum Ainu Museum deutlich günstiger

JR Hokkaido bietet auch eine Gedenkkarte zur Feier der Eröffnung des National Ainu Museum and Park  am 12. Juli an, Japans erster nationaler Einrichtung für die Ureinwohner von Hokkaido in Shiraoi.

Das Ticket, das eine Hin- und Rückfahrt zwischen den nächstgelegenen Bahnhöfen von Shiraoi und Sapporo auf einem nicht reservierten Sitzplatz in einem Schnellzug umfasst, kostet 3.800 Yen und ist damit 1.800 Yen günstiger als der reguläre Fahrpreis. Für begleitende Schüler der Grund- und Mittelschule werden jeweils 500 Yen berechnet.

Käufer von Tickets müssen Eintrittskarten oder andere Dokumente vorlegen, um ihre Reservierung für den Besuch von Upopoy zu bestätigen.

JR Hokkaido verzeichnete in dem Jahr, das im März 2020 endete, einen Betriebsverlust von 42,6 Milliarden Yen, das siebte Jahr in Folge mit Rekordverlusten.

Das Unternehmen erwartet aufgrund der Pandemie für das im März 2021 endende Jahr einen Rückgang der Bahneinnahmen um bis zu 40 Prozent und bemüht sich um Unterstützung durch die japanische Regierung.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen