Stats

Anzeige
Home News JR Kyushu bietet Luxuszugreise für Schleckermäuler

Süße Kreationen schlemmen und dabei Japans Landschaften genießen

JR Kyushu bietet Luxuszugreise für Schleckermäuler

Kyushu Railway Co. (JR Kyushu) will in diesem Monat eine Luxuszugreise einführen, die auf Schleckermäuler abzielt.

Der „Aru Ressha“ („ein bestimmter Zug“) war in den Präfekturen Nagasaki und Oita im regulären Dienst, bisher jedoch nicht in Fukuoka.

Schleckermäuler bekommen drei Stunden Leckereien serviert

Während der dreistündigen Fahrt können die Passagiere Desserts essen. Die Gebühr beginnt bei 26.000 Yen (ca. 218,56 Euro) pro Erwachsener für einen Platz an einem Tisch für zwei Personen oder in einem Privatzimmer für zwei Personen.

Die Speisekarte, die von dem renommierten Küchenchef Yoshihiro Narisawa erstellt wurde, der ein Restaurant im Tokyoter Stadtteil Minami-Aoyama betreibt, ist vollgepackt mit lokalen Zutaten aus der Region Kyushu.

Mehr zum Thema:
Maiko-Zug fährt ab März wieder in Gifu

Der Aru Ressha wird vom 14. März bis zum 6. Mai 60 Fahrten zwischen Hakata, dem verkehrsreichsten Bahnhof von JR Kyushu und dem Bahnhof Huis Ten Bosch in Saseboin der Präfektur Nagasaki, unternehmen. Hauptsächlich ist der Zug dabei am Wochenende unterwegs.

luxuszug 2

Der Zug fährt gegen 11 Uhr vom Bahnhof Huis Ten Bosch und gegen 15 Uhr vom Bahnhof Hakata ab. Sein Design basiert auf einem amerikanischen Luxuszug, den eine Eisenbahngesellschaft bestellt hatte, der aber in der Meiji-Zeit (1868-1912) nicht eingesetzt wurde. Der Aru Ressha wurde erstmals 2015 in Betrieb genommen und beförderte 38.000 Passagiere bis Ende 2019.

Ab Mai wird die süße Version des Zuges auch auf den Strecken zwischen den Bahnhöfen Saga und Nagasaki sowie zwischen Nagasaki und Sasebo verkehren.

luxszug 3

Auch andere Bahnbetreiber locken mit Süßigkeiten

Auch andere Bahnbetreiber sehen eine Geschäftsmöglichkeit in der Verpflegung von Fahrgästen mit Süßigkeiten. Die in der Präfektur Fukuoka ansässige Nishi-Nippon Railroad Co. wird am 9. April einen Sightseeing-Zug als Süßigkeitenzug betreiben. Eine süße Pizza mit Erdbeeren aus der Chikugo-Region ist ein Gericht der Speisekarte des Zuges „The Rail Kitchen Chikugo“.

Eine Fahrt mit dem Zug, der zwischen den Bahnhöfen Nishitetsu Fukuoka (Tenjin) und Omuta verkehrt, kostet 7.700 Yen (ca. 64,67 Euro).

Pressemitteilung

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here