Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJR Tokai nimmt neuen Shinkansen in Betrieb

Mehr Komfort für Fahrgäste

JR Tokai nimmt neuen Shinkansen in Betrieb

Die Central Japan Railway Co. (JR Tokai) hat am Samstag den neuen Shinkansen N700S „Supreme“ auf der Tokaido-Linie in Betrieb genommen.

Anzeige

Der neue Shinkansen wird ab dem 1. Juli auf der Tokaido-Linie mit einer Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h fahren.

Neuer Shinkansen soll die N700A-Züge ersetzten

JR Tokai plant zunächst vier N700S in Betrieb zu nehmen, bis 2022 soll die Zahl aber auf 40 Züge anwachsen und den N700A, der derzeit auf der Linie eingesetzt wird, ersetzen. Damit ist es der erste Modellwechsel auf der Tokaido-Linie seit 13 Jahren.

LESEN SIE AUCH:  Japans neuester Shinkansen feiert Anfang Juli sein Debüt

Die Shinkansen der N700S-Baureihe erreichen eine Geschwindigkeit von 360 km/h und haben eine markantere Nasenform für eine bessere aerodynamische Leistung im Vergleich zur aktuellen N700-Serie.

Mehr Komfort für die Passagiere

Zudem bietet die N700S-Serie mehr Komfort für die Fahrgäste. An allen Sitzen gibt es Steckdosen und die Sitze bieten 15 Prozent mehr Beinfreiheit als andere Züge der N700-Serie. Außerdem gibt es mehr Stauraum für das Gepäck der Fahrgäste und einen Raucherbereich. Um die Sicherheit zu erhöhen, wurde die Anzahl der Kameras in den Waggons von 4 auf 6 erhöht und bei einem Notfall wird direkt aus der Fahrerkabine gestreamt.

Anzeige

Insgesamt 134 Züge, die aus jeweils 16 Waggons bestehen, fahren derzeit auf der Shinkansen-Linie. Das älteste Modell, das derzeit im Einsatz ist, ist die 700-Serie. 27 dieser Züge sind derzeit im Einsatz. Der Rest besteht aus 80 N700-Serie-Zügen und 27 N700A-Serie-Zügen, einer Variante der N700.

Weitere Informationen über die Züge von JR Tokai bietet das Unternehmen auf einer Übersichtsseite.

Anzeige
Anzeige