Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJR West testet automatische Rollstuhlrampen für Bahnsteige

Einsteigen ohne Bahnpersonal

JR West testet automatische Rollstuhlrampen für Bahnsteige

West Japan Railway (JR West) testet an einem Bahnhof einen Prototyp einer automatischen Rollstuhlrampe, die die Lücke zwischen Bahnsteig und Zug schließt und es Menschen ermöglichen soll, ohne Hilfe in Züge einzusteigen.

Anzeige

Der Test startete am Montag am Bahnhof Sakurajima auf der Yumesaki-Linie in Osaka.

Rollstuhlrampe soll in einigen Jahren in Bahnhöfen eingebaut werden

„Wir möchten prüfen, ob die Rollstuhlrampe auch bei Regen oder Staub normal funktioniert, und streben an, sie bereits in einigen Jahren in den praktischen Einsatz zu bringen“, so Yuichi Shikai, leitender Prüfer der Innovationszentrale von JR West.

LESEN SIE AUCH:  Bemühungen, Zugreisen in Japan barrierefrei zu machen, tragen langsam Früchte

Im Moment helfen Bahnhofsangestellte Rollstuhlfahrer beim Ein- und Aussteigen, allerdings gibt es immer wieder Probleme. Die neue Rampe wird 5 Sekunden, nachdem ein Senor durch einen Zug ausgelöst wurde, aktiviert.

Rampe kann einigen Abstand überwindbar machen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Anzeige

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Die Rampen können eine Lücke von bis zu 10 Zentimetern Höhe und 30 cm Breite überbrücken. Bei dem ersten Test im Bahnhof Sakurajima füllte die Rampe eine etwa 4 cm hohe Lücke und verkürzte den 9 cm großen Abstand zwischen den Zugtüren und dem Bahnsteig auf 3 oder 4 cm.

Anzeige

Wenn die Züge ihre Türen schließen, fährt die Rampe automatisch zurück auf den Bahnsteig. Außerdem unterbricht sie aus Sicherheitsgründen vorübergehend die Aktivierung, wenn sie eine Person erkennt, die sich zu nahe an ihr steht, wenn sie ausgelöst wird.

Im Bahnhof Tokyo wurden bereits Gummipuffer an den Bahnsteigen Nr. 16 bis 19 für den Tokaido-Shinkansen eingebaut, um das Einsteigen für Rollstuhlfahrer zu erleichtern. JR Tokai plane das Unternehmen ähnliche Maßnahmen am Shin-Osaka-Bahnhof.

Anzeige
Anzeige