Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJunge in Japan durch Schneepflug gestorben

Der Vater des Jungen hatte den Schneepflug geschoben

Junge in Japan durch Schneepflug gestorben

Dass Schneemassen auch viele Gefahren bieten, ist allen klar. Besonders drastisch wurde das in der japanischen Präfektur Niigata klar, wo es stark geschneit hat.

Anzeige

In der Präfektur ist ein 9-jähriger Junge gestorben, nachdem er von einem Schneepflug erfasst wurde, der von seinem Vater auf dem Gelände ihres Grundstücks geschoben wurde.

Junge gerät in Schneepflug

Nach Angaben der Polizeistation Kashiwazaki der Präfektur Niigata ereignete sich der Unfall am 3. Januar gegen 13:20 Uhr. Der Vater des Jungen räumte den Schnee auf dem Grundstück in der Stadt Kashiwazaki mit einem von Hand geschobenen Schneepflug. Der  Junge geriet in den Schneepflug und blieb in der Maschine stecken.

LESEN SIE AUCH:  Japan erwartet erneut Schneestürme

Der Junge wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, war zu diesem Zeitpunkt aber schon bewusstlos und atmete nicht. Es wurde bestätigt, dass er an einem Schädel-Hirn-Trauma gestorben ist.

Schneefall kostete bereits drei Menschen das Leben

Der starke Schneefall zum Ende des Jahres kostete bereits drei Menschen das Leben, als sie unter Schnee begraben wurden.

Anzeige

In vielen Gebieten entlang des Japanischen Meeres in den Regionen Tohoku und Hokuriku fielen bis zum Abend des 19. Dezembers mehr als 2 Meter Schnee.

Anzeige
Anzeige