Stats

Anzeige
Home News Kadokawa holt Anime-YouTuber nach Japan, um dort zu leben und zu arbeiten

Kadokawa holt Anime-YouTuber nach Japan, um dort zu leben und zu arbeiten

Anime-YouTuber sind für japanische Firmen ein wichtiges Marketinginstrument

Influencer sind einflussreich und ein wichtiges Marketinginstrument für Unternehmen. Kadokawa macht sich dies nun zunutze und holt Anime-YouTuber nach Japan, damit sie dort leben und arbeiten können.

Im Juli letzten Jahres startete Kadokawa Corp. eine Tochtergesellschaft der digitalen E-Book-Sparte Book Walker Co. Ltd. mit dem Namen GeeXPlus („Geeks plus“) Inc., deren Hauptziel darin besteht, japanische Marken mit globalen Einflussfaktoren zu verbinden, indem sie Werbeplanung, Produktion und Vertrieb für YouTuber übernimmt.

Anime-YouTuber leben und arbeiten in Japan

Im Oktober letzten Jahres lud GeeXPlus drei Anime-YouTuber ein, in Japan zu leben und ihre Posts zu erstellen: Garnt Maneetapho und Connor Colquhoun aus Großbritannien und Sydney Poniewaz aus den USA.

Das Unternehmen wird seinen offiziellen Start am 17. Februar bei einer privaten Veranstaltung im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Inua-Restaurant in Tokyo bekannt geben.

Mehr zum Thema: 
Japans VTuber sind mittlerweile die größten YouTube-Stars im Land

Für die drei englischsprachigen Anime-Influencer ist die Möglichkeit, in Japan zu leben und zu arbeiten, nur wenige Minuten von den Studios und Künstlern entfernt, die sie lieben, ein seltenes und unerwartetes Geschenk.

Die japanische Regierung hat tatsächlich damit begonnen,“ YouTuber“ als legitime Entertainer anzuerkennen, weil sie dasselbe wie Tarento (Fernsehpersönlichkeiten) tun.

Book Walker begann vor drei Jahren, Maneetaphos Video-Reviews seiner Manga- und Light-Romane zu sponsern. Das ultimative Ziel der GeeXPlus-Sparte ist es, nicht-japanischen YouTubers japanische Autoren, Regisseure und Produzenten vorzustellen, um Namen in der japanischen Popkulturbranche zu präsentieren.

Offiziell ist GeeXPlus eine „Influencer Agency, die sich auf nicht japanische Otak konzentriert.

„Kadokawa / Book Walker mussten eine neue Firma als Talentagentur gründen. Wir konnten nicht nur Talente als Verleger fördern“, erklärt eine Sprecherin. „Mit GeeXPlus können wir das Talent jetzt hierherfliegen und ihnen zumindest helfen, eine Unterkunft zu finden, indem wir als Garant fungieren. Es ist immer noch sehr schwierig, japanische Vermieter dazu zu bringen, Ausländer als Mieter zu akzeptieren, selbst mit Kadokawas Unterstützung. “

Anime-YouTuber werden immer beliebter

Anime YouTuber werden immer beliebter“, so die Sprecherin. „Sie sind jetzt fast zu beliebt. Garnt macht nur drei Videos pro Monat, also müssen wir uns jetzt mit anderen Unternehmen in den Bereichen Anime, Manga oder Gaming messen, um diese Sponsoring-Spots zu bekommen.“

Sie gibt zu, dass sie überrascht war, als die Book Walker-Abteilung von Kadokawa sich bereit erklärte, in das GeeXPlus-Projekt zu investieren, aber der Beweis für die Leistungsfähigkeit von Anime YouTubers steckte in den Daten.

Als ihr Arbeitgeber die positiven Ergebnisse des Social-Media-Einflusses sah (z. B. eine Umsatzsteigerung von 400 Prozent in den weltweiten Online-Shops von Book Walker), war dies ein grünes Licht für ihren Plan.

TJT

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here