• News
Home News Kaiserliches Hofamt entschuldigt sich für 5.000 Fehler in Showa-Annalen
Anzeige

Kaiserliches Hofamt entschuldigt sich für 5.000 Fehler in Showa-Annalen

Das japanische kaiserliche Hofamt ist seit Jahrzehnten dafür zuständig, das Leben der Kaiserfamilie sorgfältig zu dokumentieren. Die gesammelten Aufzeichnungen dienen wiederum für Forschungszwecke und verschiedene Bücher wie Annalen. Ärgerlich ist jedoch, wenn es zu Fehlern in den Büchern kommt. Mit der aktuellen Meldung von dem Hofamt rechnete wohl jedoch keiner. Mehr als 5.000 Fehler soll es in den Annalen der Showa-Ära geben.

Der Leiter des Amtes, Shinichiro Yamamoto, entschuldigte sich am Donnerstag öffentlich für den Fauxpas. Bei einer Pressekonferenz erklärte er das Problem genauer. Zahlreiche Fehler befanden sich in einer neuen Version der Annalen mit dem Namen Showa Tenno Jitsuroku.

Die Annalen befassen sich mit den 87 Lebensjahren von Kaiser Hirohito. Mehrere Jahre arbeitete das offizielle Archiv und Mausoleum daran. Sie basieren auf verschiedenen Dokumenten, Tagebüchern und Briefen. Der erste Band von Showa Tenno Jitsuroku erschien bereits 2014, allerdings erhielten ihn nur ausgewählte Personen. So erhielt Kaiser Akihito eine Version und einige Nachrichtenorganisationen. Nun wollte das Hofamt die Aufzeichnungen für die breite Masse veröffentlichen. Sie stellten vor dem Release nun zahlreiche Fehler fest.

Liste mit allen Fehlern ist in Arbeit

Die Fehler selbst kamen vermutlich bei der Planung der neuen Ausgaben zustande. Yamamoto versichert, dass sie bereits alle korrigiert sind. Das Amt sei so mit der Veröffentlichung beschäftigt gewesen, dass es zu der Nachlässigkeit kam, dafür entschuldigt er sich. Welche Fehler es genau sind, erwähnte er jedoch nicht an.

Doch nicht nur die geplante neue Version kämpft mit dem Fehlerteufel. In den schon erschienenen öffentlichen Ausgaben, die seit 2015 erhältlich sind, gibt es ebenfalls Rechtschreibfehler und falsch gesetzte Zitate. Um Verwirrungen zu vermeiden, plant das Hofamt eine Liste mit allen Fehlern zu veröffentlichen. Da es insgesamt 19 Bände gibt, handelt es sich vermutlich um eine ziemlich lange Liste. Die letzte Ausgabe von Showa Tenno Jitsuroku soll trotz der Panne vermutlich noch diesen Monat erscheinen.

Quelle: Mainichi Shimbun

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück