Stats

Anzeige
Home News kasko2go und Hitachi High-Tech starten in Japan zukunftsweisendes Projekt zur Verbesserung der...

kasko2go und Hitachi High-Tech starten in Japan zukunftsweisendes Projekt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit

Auch Deutschland könnte von den Daten profitieren

Das Technologieunternehmen kasko2go und Hitachi High-Tech haben ein gemeinsames Projekt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Japan gestartet.

Im ersten Quartal 2020 beginnen kasko2go und Hitachi High-Tech mit einer Machbarkeitsstudie auf Grundlage der kasko2go-Technologie. Sie ermöglicht, die Wahrscheinlichkeit von Unfällen auf Straßen sehr genau zu berechnen.

Projekt berechnet aus mehreren Daten Warnhinweise für Autofahrer

Die Berechnung basiert auf Parametern wie Straßenbeschaffenheit, Staus, Wetterverhältnisse usw. Künftig sollten Autofahrer gewarnt werden, wenn sie sich Straßenabschnitten nähern, auf denen sich häufig Unfälle ereignen – insbesondere, wenn Faktoren wie nasse Straßen, schlechte Sicht, Kurven, hohes Verkehrsaufkommen und Ähnliches zusammenspielen.

Mehr zum Thema:  Japan baut Sicherheit für ausländische Autofahrer wegen zunehmender Zahl von Unfällen aus

Für die überlasteten Straßen in Deutschland bedeutet dies einen ersten Lichtblick am Ende des Tunnels: Vielleicht können die Erkenntnisse aus dem Projekt auch für die Verbesserung der Verkehrssicherheit in Deutschland genutzt werden.

Erst kürzlich kündigte kasko2go an, in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Versicherung eine Kfz-Versicherung in Deutschland anzubieten, die die Versicherungsprämie für verantwortungsvolles und ökologisches Fahren reduziert.

Zusammenarbeit für bessere Verkehrssicherheit

Dimitri Wulich, COO von kasko2go: „Nach einem Jahr intensiver Forschung hat Hitachi High-Tech uns als Partner ausgewählt, um gemeinsam eine Technologie für ihr Projekt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zu entwickeln. Wir sind besonders stolz darauf, dass unser Algorithmus die relevante Komponente dieser gemeinsamen Lösung ist. Wir freuen uns auf das gemeinsame Projekt mit unseren japanischen Kollegen“.

kasko2go ist ein innovativer Anbieter von Versicherungslösungen, der die sichere Fahrkultur in der Gesellschaft fördern will. Dank eigens entwickelten AI- und Telematic-Big-Data-Beurteilungen mit Pay-As-You-Drive- und Pay-How-You-Drive-Modellen senkt kasko2go die Versicherungsprämien um bis zu 50 Prozent. Seit 2019 bietet kasko2go in der Schweiz zusammen mit dem Versicherungspartner Dextra eine revolutionäre Autoversicherungs-App an, welche die Prämie nach dem persönlichen Fahrverhalten berechnet.

Das in Zug ansässige Unternehmen wurde 2017 gegründet und beschäftigt ca. 60 Mitarbeitende innerhalb der Gruppe – darunter viele Ingenieure, Wissenschaftler und Versicherungsspezialisten. www.kasko2go.com

Hitachi High-Tech Corporation, mit Sitz in Tokyo, Japan, hat Geschäftsaktivitäten in mehreren Wirtschaftsbereichen, darunter Analytik & Medizintechnik (Herstellung und Vertrieb von klinischen Analysegeräten, Biotechnologieprodukten und analytischen Instrumenten), Nanotechnologie-Lösungen (Herstellung und Vertrieb von Anlagen für die Halbleiterproduktion sowie Analysegeräten) und Industrielösungen (hochwertige Lösungen im Bereich der sozialen und gewerblichen Infrastruktur und der Mobilität, usw.). Die Hitachi High-Tech Corporation ist in 26 Ländern aktiv und erzielt mit über 11.400 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 731.1 Milliarden Yen.

Pressemitteilung

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here