• News
  • Podcast
Home News Kinder in Okinawa spielen unwissend mit Handgranate
Anzeige

Kinder in Okinawa spielen unwissend mit Handgranate

Spielen mit Handgranate endet glimpflich

Während des Zweiten Weltkriegs war Okinawa die einzige Region in Japan, wo es zu direkten Gefechten kam. Das führte dazu, dass noch heute Spuren von dem verheerenden Krieg überall auf der Insel zu finden sind. Viele jüngere Generationen sind sich dem meistens gar nicht bewusst. Die Unwissenheit führte allerdings in Ginowan fast zu einer Tragödie. Schüler fanden nämlich eine alte Handgranate und spielten damit unbekümmert.

Mehr zum Thema:  Polizei sperrt Gebiet am Hakodate-Park wegen Artilleriegeschoss

Am 30. Mai fanden ein Grundschüler und ein Mittelschüler auf einem Acker in der Nähe der Grundschule eine nicht explodierte Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Die beiden Jungen waren sich der Gefahr wohl nicht bewusst und wuschen die Granate in einem Abflusskanal. Anschließend spielten sie mit der 11,5 Zentimeter großen und 640 Gramm schweren Handgranate, indem sie sich das Kriegsmittel gegenseitig zuwarfen. Der genaue Granaten-Typ ist nicht bekannt.

Später wollten sie die Granate einem weiteren Freund zeigen und transportierten sie in einem Fahrkorb zu ihm. Die Eltern bemerkten jedoch sofort, was die beiden Jungs da mit sich trugen und wie gefährlich es war. Sofort benachrichtigen sie die Polizei, die wiederum die Selbstverteidigungskräfte benachrichtigte. Die gaben anschließend zur Erleichterung aller Entwarnung.

Der Zünder der Granate war defekt und deswegen kam es zu keiner Explosion. Trotz des guten Ausgangs warnen die Grundschule und der Kindergarten in der Nähe mit Flyern die Kinder. Sie sollen auf keinen Fall Objekte anfassen, die wie explosive Dinge aussehen oder Gegenstände, die sie nicht kennen.

Quelle: NHK

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück