Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKirin Brauerei erhebt wegen Trinkern Kosten für Werksführungen

Übermäßigen Alkoholkonsum einschränken

Kirin Brauerei erhebt wegen Trinkern Kosten für Werksführungen

Viele Brauereien bieten bei ihren Brauereiführungen kostenloses Bier an, um die Besichtigungen noch attraktiver zu machen. Doch die Kirin Brewery Co. muss damit nun Schluss machen.

Anzeige

Denn bei den Besichtigungen bei Kirin, die kostenlos sind, wurde oftmals zu viel getrunken, weshalb ab Herbst nicht mehr kostenlos Bier bei den Besichtigungen ausgegeben werden soll.

Kosten und weniger Bier bei den Führungen

Mit dieser Änderung, die am 1. Oktober in Kraft trat, solle „übermäßiger Konsum“ verhindert werden, sagte ein Vertreter des Unternehmens und bezog sich damit auf Besucher, die immer wieder zu kostenlosen Bierproben zurückkehren.

LESEN SIE AUCH:  Kirin Brewery Co. weitet Bier-Abo für zuhause aus

„Eine kostenlose Werksbesichtigung, die eine kostenlose Bierverkostung einschließt, birgt die Gefahr, dass die Teilnehmer zu einem übermäßigen Alkoholkonsum verleitet werden, der der einzige Grund dafür ist, sich für solche Veranstaltungen anzumelden“, sagte der Beamte.

Besuche in neun Kirin-Brauereien

Anzeige

Die Kirin-Brauerei ist der erste der vier führenden Bierhersteller in Japan, der für eine Werksbesichtigung Gebühren erhebt. Vorläufig ist geplant, jedem Besucher ein Glas Bier zu servieren, statt wie bisher zwei oder drei Gläser. Das Unternehmen erklärte, dass es auch die sich nun wieder stärker und schneller ausbreitende Pandemie berücksichtige. Mehr Informationen gibt es auf der Seite der Kirin Brewery.

Die Änderung betrifft Besuche in neun Fabriken, darunter die in Yokohama, Nagoya, Kobe und Fukuoka. Wer 19 Jahre oder jünger ist, kann kostenlos an einer Werksbesichtigung teilnehmen, da kein Bier ausgeschenkt wird.

Wer jedoch 20 Jahre oder älter ist, muss jeweils 500 Yen (etwa 3,84 Euro) bezahlen. Das Unternehmen kündigte an, dass es je nach Ausgang der Gesundheitskrise Einzelheiten zu künftigen Führungen bekanntgeben würde.

Anzeige
Anzeige