Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKishida – Japan wird sich für die atomare Entwaffnung einsetzten

Kishida – Japan wird sich für die atomare Entwaffnung einsetzten

Zwei Tage nach dem Besuch von Präsident Obama referierte Japans Außenminister Fumio Kishida Okayama. Er betonte, dass die Regierung bemüht ist, internationale Impulse für die atomare Entwaffnung zu nutzen.

Anzeige

Kishida sagte, dass der Besuch, auf den die Überlebenden der Atombombenangriffe in Hiroshima 71 Jahre gewartet haben, endlich Wirklichkeit geworden ist. Der Führer des einzigen Landes, das je Atombomben eingesetzt hat und der Führer des einzigen Landes, das je mit Atomwaffen angegriffen wurden, haben Hiroshima zusammen besucht.

Nach diesem historische Besuch wird die japanische Regierung daran arbeiten, den globalen Impuls für eine Welt ohne Atomwaffen zu verstärken.

Weiterhin sagte Kishida, dass es im Hinblick auf die Wahlen des US-Präsidenten in diesem Jahr wichtig ist, welche Ansichten der neue Präsident haben wird. Er fügte aber auch an, dass die japanische Regierung daran arbeitet einen Rahmen zu schaffen, um ihre Ideen der neuen US-Regierung vollständig zu vermitteln.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige