Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKitentsu Railway stellt Luxuszug vor

Edles Design soll Touristen anlocken

Kitentsu Railway stellt Luxuszug vor

Kintetsu Railway hat einen Luxuszug vorgestellt, der ab April 2022 die Städte Osaka, Nara und Kyoto miteinander verbinden soll.

Anzeige

Der vierteilige Zug mit 84 Sitzplätzen wird „Awoniyoshi“ heißen – ein Beiname, der sich auf Japans alte Hauptstadt Nara bezieht. Die Fahrpreise sollen bis zu 2.000 Yen (ca. 15,27 Euro) einschließlich Sondergebühren betragen.

Viel Platz für Fahrgäste

Nach einem Abbild der „alten Stadt Nara“ ist das Äußere des Luxuszuges lila gestrichen, eine Farbe, die Adel symbolisiert, und das Innere ist mit geometrischen Mustern aus Pflanzen und Blumen geschmückt.

LESEN SIE AUCH:  JR Kyushu bietet Luxuszugreise für Schleckermäuler

Alle Sitzplätze ähneln bequemen Möbeln und müssen reserviert werden. Die im Vergleich zu gewöhnlichen Zugwaggons geringere Anzahl von Sitzen sorgt für ein großzügiges Raumgefühl. An einer Theke werden Snacks und andere Artikel verkauft.

Luxuszug einst für das britische Königshaus

Die Wagen der Serie 12200, die in den 1960er-Jahren eingeführt wurden, sind für den neuen Luxuszug renoviert worden. Züge dieser Serie beförderte einst die britische Königin Elizabeth und wurde als Sonderzug für die kaiserliche Familie Japans eingesetzt. Rund 330 Millionen Yen (ca. 2,5 Millionen Euro) kostete die Renovierung.

Anzeige

Kintetsu Railway plant, den Awoniyoshi-Zug sechsmal täglich an sechs Tagen in der Woche einzusetzen. Der Zug verbindet die Bahnhöfe Osaka-Namba und Kyoto über den Bahnhof Kintetsu-Nara in etwa einer Stunde und 20 Minuten und die Bahnhöfe Kyoto und Kintetsu-Nara in etwa 35 Minuten.

Anzeige
Anzeige