• News
  • Podcast
Home News Kraftwerkbetreiber in Japan erbittet Zustimmung für neuen Reaktor
Anzeige

Kraftwerkbetreiber in Japan erbittet Zustimmung für neuen Reaktor

Der Kraftwerkbetreiber Chugoku Electric Power hat bei der lokalen Regierung um die Erlaubnis gebeten, den Screening-Prozess zur Inbetriebnahme des neuen Reaktors im Kernkraftwerk in Shimane zu starten.

Der Reaktor Nr.3 wurde vor der Atomkatastrophe in Fukushima Daiichi 2011 fast fertig gestellt, doch nun muss die lokale Regierung entscheiden, ob der Reaktor wirklich starten darf. Denn nach der Katastrophe in Fukushima wurden die Vorschriften geändert, sodass die Anlage ein strenges Screening-Verfahren durchlaufen muss. Allerdings müssen die Kommunalverwaltungen dem Prozess zuvor zustimmen. Deshalb besuchte der Präsident von Chugoku Electric Power am Dienstag die Stadt Matsue in der Präfektur Shimane und auch die Präfekturbüros.

Dort sagte der Präsident dem Gouverneur, dass der Reaktor für eine stabile Stromversorgung, die Verringerung von Kohlendioxidemissionen und die Stabilisierung der Strompreise unerlässlich sei. Außerdem übergab der Präsident dem Gouverneur eine Einverständniserklärung. Doch der Gouverneur möchte vor der Antwort seiner Präfektur erst noch Rücksprache mit dem Sicherheitsausschuss halten. Zu diesem Sicherheitsausschuss gehören neben den Anwohnern auch die Präfekturversammlung und die Nachbargemeinden. Die aktuelle Anfrage ist bereits die zweite, seit der Katastrophe in Fukushima, durch die ein Betreiber eines Kernkraftwerks den Betrieb eines neuen Reaktors begonnen hat.

Ein auf Kernkraftpolitik spezialisierter Professor der Meiji Universität sagte, dass er glaube, dass technologische Fortschritte Reaktoren sicherer gemacht haben. Allerdings sagte er auch, dass auch andere Aspekte berücksichtigt werden sollten. Einschließlich der sozialen Umstände, wie die Nachfrage nach Macht und die Wirksamkeit von Evakuierungsplänen. Deshalb ist der Professor der Meinung, dass es auch den Bewohner erlaubt sein sollte, ihre Meinung zu äußern. Außerdem sollte ihnen Zeit zur Diskussion gegeben werden.

Quelle NHK

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück