Stats

Anzeige
Home News Kriminalität & Recht Betrüger gibt sich jahrelang als Sänger der berühmten Band Dir En Grey...

Mann täuschte über Jahre hinweg seine eigene Mutter

Betrüger gibt sich jahrelang als Sänger der berühmten Band Dir En Grey aus

Jeder hat schon mal davon geträumt, berühmt zu sein und zum Beispiel als Popstar das große Geld zu machen. Ein Japaner hat sich deswegen einfach als Sänger der berühmten japanischen Band Dir en Grey ausgeben und einer Familie so das Geld aus der Tasche gezogen.

Die Asahi Shimbun berichtete kürzlich von dem sehr kuriosen Fall, der sich in Oji, in der Präfektur Nara ereignet hat. Ein 39 Jahre arbeitsloser Mann hatte eine Beziehung mit einer jungen Frau angefangen und sich dabei als Kyo von der weltweit bekannten Band Dir En Grey ausgegeben. Er passte dabei sein Aussehen an den Musiker an und überzeugte die Familie seiner Partnerin mithilfe eines Hals-Tattoos, das Kyo’s sehr ähnlich sah.

Frontmann von Dir En Grey benötigte angeblich Geld

Als wenn das nicht dreist genug wäre, betrog der Mann den Vater seiner Freundin, die er unter dem Common Law sogar heiratete, um viel Geld. Ab Oktober 2017 bat er den Vater regelmäßig um Geld, unter anderem mit der Begründung, dass er selbst von seinem Bandmanager um sein Geld gebracht wurde. Der Vater glaubte ihm und gab ihm immer wieder Geld.

Mehr zum Thema:  Betrug bei Corona-Subventionen in Japan aufgedeckt

Als die eigenen Ersparnisse bereits aufgebraucht waren, löste er sogar seine Lebensversicherung auf, um den falschen Rockstar zu bezahlen. Insgesamt gab ihm der Vater über drei Jahre verteilt eine Summe von umgerechnet 434.760 Euro. Nun ist jedoch die Masche des Mannes aufgeflogen und er wurde von der Polizei festgenommen. Was ihn am Ende verraten hat, ist nicht bekannt.

Gegenüber der Polizei gab er zu, dass er kein Star ist und es keinen Manager gibt. Er habe gelogen, um auf jedem möglichen Weg Geld zu bekommen. Der Mann sei laut eigenen Angaben jedoch überrascht gewesen, dass er so viel bekam. Zurückzahlen kann er das Geld allerdings nicht.

Mann täuscht seine eigene Mutter

Beim Verhör kam dazu noch ein weiteres Detail des Mannes ans Tageslicht. Er hat nämlich nicht nur vor der Familie vorgeben Kyo zu sein. Vor seiner eigenen Mutter hat er zehn Jahre lang die Rolle des Stars gespielt. Von seinem ergaunerten Geld hat er sogar extra Konzertkarten für sie gekauft, damit sie ihren Sohn angeblich live sehen kann.

Er erklärte, dass es ihm peinlich war, arbeitslos zu sein, weswegen er sich als Sänger von Dir En Grey ausgab. Er begann sich deswegen wie Kyo zu tätowieren. Ein Vorteil von ihm war dabei, dass er bereits seit seiner Schulzeit Fan der Band war.

Dazu ist es nicht das erste Mal, dass der Mann bei der Polizei landet. Er wurde bereits zweimal zuvor festgenommen. Einmal wegen eines tätlichen Angriffs und einmal wegen Betrugs am Vater einer ehemaligen Partnerin.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren