Stats

Anzeige
Home News Kriminalität & Recht Fahrer von Uber Eats Japan klaut Fahrräder für die Auslieferung

Junger Mann klaut für die Arbeit drei Fahrräder

Fahrer von Uber Eats Japan klaut Fahrräder für die Auslieferung

In den letzten Monaten hat die Nachfrage nach Lieferdiensten in Japan, wie Uber Eats, stark zugenommen. Das setzt die Fahrer häufig unter Druck, die so pünktlich wie möglich Liefern sollen. Ein Fahrer wurde nun festgenommen, da er für seine Auslieferungen sogar bereit war, Fahrräder zu klauen.

Die Polizei von Osaka teilte am Donnerstag mit, dass die Hirano-Polizeistation einen 20 Jahre alten Mann festgenommen hat. Es handelt sich dabei Mann um einen Fahrer von Uber Eats, der zurzeit keine feste Adresse hat. Er wird verdächtigt, mindestens drei Fahrräder gestohlen zu haben.

Dieb wollte nur möglichst schnell Liefern

Die nicht gesicherten Räder wurden zwischen dem 23. August und dem 9. September von einem Fahrradparkplatz im Hirano-Bezirk gestohlen. Insgesamt hatten die Sporträder einen Wert von umgerechnet 284 Euro. Eine Sicherheitskamera hatte den Mann bei einer der Diebstähle mit seiner schwarzen Liefertasche gefilmt.

Mehr zum Thema:  Essenslieferdienste in Sapporo liefern sich Konkurrenzkämpfe

Schon vor einer Weile hatte die Polizei den Mann zu den Diebstählen befragt, ihn jedoch nicht in Gewahrsam genommen. Danach verloren die Beamten jedoch den Kontakt zu ihm. Da sie nicht wussten wo er war, wurde er im Oktober auf die Liste der gesuchten Personen geschrieben.

Der junge Mann gab bereits zu, dass er die Räder gestohlen hat. Als Grund nannte er, dass er versucht hat, so viel auszuliefern wie nur möglich. In einem Fall soll der Mann ein Rad genommen haben, weil an Seinem die Bremsen nicht richtig funktionierten.

Wer mehr Geld will, muss risikobereit sein

Uber Eats setzt auf ein System, das von vielen kritisiert wird: die Fahrer werden nach Lieferungen bezahlt. Das bedeutet je mehr und schneller sie liefern, desto mehr Geld verdienen sie. Zusätzlich gibt es ab einer bestimmten Anzahl an erfüllten Aufträgen noch einen Bonus.

Aus dem Grund sind die vor allem jungen Fahrer, die das Geld dringend benötigen, bereit viel zu riskieren. Das führte unter anderem in der Vergangenheit zu einer erhöhten Anzahl an Verkehrsdelikten, die auch schon tödlich für die Beteiligten endeten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren