Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKriminalität & RechtFrau in Tokyo wirft Kind aus dem 23. Stock eines Hotels

Frau in Tokyo wirft Kind aus dem 23. Stock eines Hotels

Kyodo: Die Polizei in Tokyo hat am Mittwoch eine Frau festgenommen, die ihr neunjähriges Kind von einer Nottreppe im 23. Stock eines Hotels geworfen hatte.

Anzeige

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Mutter versucht hat, sich selbst, ihren Sohn und ihre 7-jährige Tochter umzubringen.

Polizist fand das tote Kind auf dem Hotelgelände

Bei der Befragung durch die Polizei gab die Frau bereits zu, ihren Sohn aus dem 23. Stock geworfen zu haben. Ein Polizist hatte den Jungen tot auf dem Hotelgelände gefunden, nachdem er am frühen Morgen ein lautes Geräusch gehört hatte.

LESEN SIE AUCH:  Japan beschließt Maßnahmen gegen Einsamkeit und Isolation

Der Beamte sah jemanden auf der Nottreppe im 23. Stock und fand die Frau nach kurzer Suche auf dem Flur des Stockwerks und verhinderte so, dass die Mutter auch sich und ihre Tochter umbringen konnte.

Ermittler versuchen Grund herauszufinden

Laut den Ermittlern soll die Frau am Dienstagabend mit ihren beiden Kindern in das Hotel eingecheckt haben, wieso sie sich und ihren Kindern das Leben nehmen wollte, konnte noch nicht ermittelt werden.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige

Anmerkung der Redaktion:

Sollten Sie Suizidgedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen helfen konnten, einen Ausweg aus einer problematischen Situation zu finden.

Anzeige
Anzeige