Stats

Anzeige
Home News Kriminalität & Recht Japanischer Polizist wegen Belästigung festgenommen

Er soll sich einer jungen Frau unsittlich genähert haben

Japanischer Polizist wegen Belästigung festgenommen

In Japan wurde ein hochrangiger Polizist wegen Belästigung verhaftet. Der Beamte arbeitet bei der Präfekturpolizei Yamanashi.

Ihm wird vorgeworfen, sich einer jungen Frau, die er im Rahmen einer Ermittlung kennengelernt hat, unsittlich genähert zu haben.

Belästigung einer jungen Frau

Der 27-jährige Beamte aus Tokyo, der an der Polizeistation Uenohara arbeitet, soll die Frau im Rahmen einer Diebstahluntersuchung kennengelernt haben.

LESEN SIE AUCH:  2019 wurden 243 Disziplinarmaßnahmen gegen Polizisten in Japan ausgesprochen

Ihm wird vorgeworfen, sich der Frau am 17. November 2020 gegen 11:30 Uhr unsittlich genähert zu haben. Dabei sei er bei ihr Zuhause gewesen und habe sie körperlich belästigt. Berichten zufolge hat er die Vorwürfe zugegeben.

Ermittlung wegen Einbruchs und Diebstahls ausgenutzt

Nach Angaben der ersten Ermittlungsabteilung der Präfekturpolizei hatte die Frau am Vortag die japanische Notrufnummer 110 angerufen, um zu melden, dass ihr Haus ausgeraubt worden war. Drei Beamte, darunter Watanabe, wurden zum Tatort entsandt.

Später rief Watanabe die Frau direkt an und log angeblich, um Zugang zu ihrem Haus zu erhalten, indem er ihr sagte: „Ich möchte die Situation am Tatort noch einmal überprüfen.“ Als er ankam, gab er angeblich vor, dass er eine Untersuchung durchführe, Fotos im Haus mache und Anleitungen zur Haussicherheit gebe, bevor er sie belästigte.

Anzeige
Anzeige