Stats

Anzeige
Home News Kriminalität & Recht Mann bei scheinbar zufälligem Angriff in einem Park in Osaka verletzt

Passanten schnappten den Täter

Mann bei scheinbar zufälligem Angriff in einem Park in Osaka verletzt

Bei einem scheinbar zufälligen Angriff wurde ein 25-jähriger Mann am 18. Oktober in einem Park in Osaka verletzt.

Die Polizei nahm daraufhin einen 49-jährigen Mann fest, bei dem es sich um einen Obdachlosen handelt, wegen des Verdachts auf versuchen Mord.

Mann suchte sein Opfer wahllos aus

Passanten hatten den Mann überwältigt und festgehalten, bis die Polizei eintraf, um ihn zu verhaften. Die Tat ereignete sich gegen 16:30 Uhr auf der Grünfläche des Parks Tenshiba.

Mehr zum Thema:  Mutmaßlicher Serienmörder in Japan will sich schuldig bekennen

Der Täter stach dem Opfer mehrmals in die Schulter und fügte ihm Schnittwunden an den Händen und Hals zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte es allerdings bereits wieder verlassen.

Täter und Opfer kannten sich laut den Ermittlern nicht, allerdings weigert sich der Angreifer, eine Erklärung für seine Tat abzugeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Zeitpunkt der Tat waren viele Familien im Park unterwegs

Der Park ist ein beliebter Ort in Osaka, wo sich auch viele Restaurants und Attraktionen befinden, darunter der Tennoji-Zoo und der Abeno Jarakuas-Handelskomplex.

Zum Zeitpunkt der Tat herrschte in dem Gebiet ein reges Treiben, insbesondere viele Familien mit Kindern waren zum Tatzeitpunkt dort unterwegs.

Augenzeugenberichten zufolge rief der Täter, „Rufen Sie die Polizei!“. In der Nähe befanden sich ein Messerkoffer und eine lange Stange.

Ein Zeuge sagte in den japanischen Medien: „Aus der Hand des Mannes floss Blut. Es ist ein Ort, der viele Menschen anzieht, deshalb ist es beängstigend, dass so etwas passieren könnte“.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren