Anzeige
HomeNewsKriminalität & RechtMann wird wegen Stromdiebstahls an einem Convenience Store verhaftet

Mann flüchtete vor Polizei

Mann wird wegen Stromdiebstahls an einem Convenience Store verhaftet

Ladendiebstahl kommt in Japan durchaus öfter vor und ist nichts Ungewöhnliches. Ein Mann in Fukuoka wurde kürzlich verhaftet, weil er einen Convenience Store bestohlen haben soll. Geklaut hat er allerdings nur eine Sache, nämlich Strom.

Die Police Station Kasuya verhaftete am Dienstag einen 38 Jahre alten Mann mit unbekanntem Wohnsitz und Beruf. Ihm wird Stromdiebstahl und unbefugtes Betreten eines Geschäftes in der Stadt Koga in Fukuoka vorgeworfen.

Stromdiebstahl für einen Reiskocher

Ertappt wurde er bei seinem Diebstahl auf frischer Tat. Nach Angaben der Polizei betrat der Mann am 25. Mai um etwa 5:50 Uhr das Gelände des Convenience Stores. Anschließend schloss er ein Induktionskochfeld und einen Reiskocher ohne Erlaubnis an die Außensteckdosen des Geschäftes an.

LESEN SIE AUCH:  Immer mehr Ladendiebstahl auf Bestellung in Japan

Seine Kochstunde im Freiem blieb jedoch nicht lange unbemerkt. Ein Angestellter fiel der Stromdiebstahl auf und er benachrichtigte sofort die Polizei. Als diese Eintraf versuchte der Mann vor den Beamten zu flüchten.

Er schloss sich selbst in seinem Fahrzeug ein und ignorierte die Anweisungen der Beamten, die ihn zum Aussteigen aufforderten. Am Nachmittag startete er dann den Wagen und flüchtete vom Tatort. Weit kam er jedoch nicht.

Stau hält Dieb auf

Nach etwa 50 Minuten wurde er von der Polizei wiedergefunden, weil er im Hakata Bezirk von Fukuoka im Stau stand. Da er immer noch nicht aussteigen wollte, zerbrachen sie ein Fenster, zogen ihn aus dem Wagen und verhafteten ihn anschließend.

Bisher weigert sich der verhaftete Mann, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Es ist deswegen nicht klar, warum er die Steckdosen an dem Geschäft verwendete. Skurril ist der Fall jedoch allemal, genau wie ein Fall von Kaffeediebstahl Anfang des Jahres.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen