Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKriminalität & RechtNagoya will offiziell das Gehen auf Rolltreppen verbieten

Das Laufen und Rennen auf Rolltreppen kann gefährlich sein

Nagoya will offiziell das Gehen auf Rolltreppen verbieten

Nagoya will als erste Großstadt Japans offiziell das Gehen und Rennen auf Rolltreppen in Bahnhöfen und Einzelhandelsgeschäften verbieten. Mit der neuen Verordnung soll Unfällen vorgebeugt werden.

Anzeige

Die Stadtverwaltung hat ihre Entscheidung vor allem im Hinblick auf die immer stärker alternde Bevölkerung und die für 2026 geplanten „Asian Games“ getroffen. Sie ist allerdings nicht die erste Stadt, die ein solches Verbot in Betracht zieht. Im Oktober 2021 erließ bereits die Präfekturregierung von Saitama als erste Kommunalregierung des Landes eine Verordnung, die das Gehen und Rennen auf Rolltreppen verbietet.

Regelverstöße sollen nicht geahndet werden

Nach offiziellen Angaben sollen diejenigen, die trotz der Verordnung auch in Zukunft auf den Rolltreppen laufen wollen, nicht für ihr Verhalten bestraft werden.

LESEN SIE AUCH:  Saitama setzt Laufverbot auf Rolltreppen um

Die Stadtverwaltung erwägt jedoch, zumindest die Betreibenden der Rolltreppenanlagen dazu zu verpflichten, auf die Verordnung aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck sollen zum Beispiel Plakate und Aufkleber verteilt werden.

Anzeige

Man plant, den Verordnungsvorschlag im Februar der Stadtversammlung von Nagoya vorzulegen. Die Stadtverwaltung hofft, die Verordnung im Oktober 2023 in Kraft setzen zu können. Bis dahin soll auch die Öffentlichkeit auf die neue Verordnung aufmerksam gemacht werden.

Etwa 20 Prozent der Rolltreppenfahrenden laufen während der Fahrt

Der Verordnungsvorschlag ist eine Reaktion auf eine im April und Mai durchgeführte Überprüfung, die sich unmittelbar auf das Verhalten der Rolltreppenfahrenden bezog.

Die Beamten der Stadtverwaltung hatten an insgesamt zehn Standorten die Menschen beim Fahren auf den Rolltreppen beobachtet. Dabei stellten sie fest, dass etwa 20 Prozent der Fahrenden auf den Rolltreppen liefen oder rannten.

Allein im letzten Geschäftsjahr wurden 125 Einwohnende von Nagoya aufgrund von Unfällen auf Rolltreppen in Krankenhäuser eingeliefert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel