Stats

Anzeige
Home News Kriminalität & Recht Schauspieler Yusuke Iseya soll wegen Drogenbesitz ein Jahr ins Gefängnis

Im Verfahren wegen Cannabis-Besitz fordert die Staatanwaltschaft ein Jahr Haft für den Schauspieler

Schauspieler Yusuke Iseya soll wegen Drogenbesitz ein Jahr ins Gefängnis

Die Staatsanwaltschaft des Bezirksgerichts von Tokyo forderte eine einjährige Haftstrafe für den Schauspieler Yusuke Iseya. Im Prozess gegen den Darsteller wegen Drogenbesitzes hatte Iseya sich des unerlaubten Besitzes von Cannabis schuldig bekannt. Die Verteidiger des Schauspielers beantragten eine Bewährungsstrafe.

Der 44-jährige Iseya wurde im September in seinem Haus in Tokyo verhaftet. Vor Gericht erschien er in einem dunklen Anzug mit passend dunkler Gesichtsmaske. In seiner Anhörung erklärte der Japaner, dass er zum ersten Mal in den Niederlanden Cannabis konsumiert hätte. Mittlerweile sei er auf das Rauschmittel angewiesen, um besser schlafen zu können.

Schauspieler ist offensichtlich Langzeit-Konsument

Der Schauspieler entschuldigte sich bei seinen Fans und den vielen Menschen, die seine Karriere bisher unterstützt haben. Woher Iseya seine Mittel bezog, dazu machte er allerdings keine Angaben. Die Verteidiger des Darstellers erklärten, dass Iseya das Marihuana nutzen würden, um Stress und beruflichen Druck zu kompensieren.

Mehr zum Thema:  Schauspieler aus Rurouni Kenshin wegen Drogenbesitz festgenommen

Während der Corona-Zeit, in der auch viele Aufträge fraglich waren und Iseya mehr Zeit zu Hause verbrachte, nahm sein Cannabis-Konsum noch zu. Die Staatsanwaltschaft hingegen erklärte, dass die Untersuchungen ergeben hätten, dass Iseya regelmäßig Cannabis konsumierte, seit er 26 oder 27 Jahre alt sei. Am 22. Dezember wird das Bezirksgericht voraussichtlich das Urteil bekannt geben.

Große Karriere vor dem Aus

Gemäß Anklage-Schrift wurde der japanische Schauspieler am achten September in seinem Haus im Tokyoter Stadtteil Meguro verhaftet. Zu diesem Zeitpunkt war er in Besitz von vier Päckchen, die insgesamt 13,17 Gramm getrocknetes Marihuana enthielten.

Yusuke Iseya, Halbbruder des 2020 verstorbenen Designers Kansai Yamamoto, startete seine Karriere während er an der Universität der Künste in Tokyo studierte. Durch verschiedene Rollen in Fernsehdramen und -Filmen erlangte er schnell nationale Bekanntheit.

Er gehörte zum Cast der erfolgreichen Manga-Verfilmung „Rurouni Kenshin“ und war auch am 2019 erschienenen Blockbuster „Fly me tot he Saitama“ beteiligt. Für das kommende war ein Engagement Iseyas für den letzten Teil der „Kenshin“-Verfilmung vorgesehen. Ob er noch weiterhin zum Cast gehört, wird immer unwahrscheinlicher.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren