Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKriminalität & RechtWegen steigender Altmetall-Preise werden in Japan vermehrt Straßengitter gestohlen

Straßengitter-Diebstähle nehmen langsam überhand

Wegen steigender Altmetall-Preise werden in Japan vermehrt Straßengitter gestohlen

In Japan nimmt die Zahl der Straßengitter-Diebstähle immer weiter zu. Der Grund: Altmetall wird zu immer höheren Preisen gehandelt. Die Polizei ist in Alarmbereitschaft.

Anzeige

Gerade in der Präfektur Kanagawa, rund um die Stadt Yamato, kommt es in der letzten Zeit immer häufiger zur Meldung von Diebstählen, bei denen konkret Straßengitter gestohlen wurden. Die örtliche Polizei geht davon aus, dass die gestohlenen Gitter als Schrott weiterverkauft werden.

Tsukimino-Distrikt in Yamato ist besonders betroffen

Laut der örtlichen Polizei wurden zwischen Januar und Mai dieses Jahres allein in Yamato und Ayase insgesamt 32 vorläufige Schadensmeldungen zu 117 vermissten und wahrscheinlich gestohlenen Straßengittern gemacht.

LESEN SIE AUCH:  Erneut 5.000 Pfirsiche in Yamanashi gestohlen

Die meisten Fälle dieser Art ereigneten sich im Tsukimino-Distrikt von Yamato. Mehr als 80 Prozent der Schadensmeldungen kamen aus diesem Gebiet.

Viele der Schäden werden spät oder gar nicht gemeldet

Die Polizei geht davon aus, dass die Dunkelziffer an gestohlenen Gittern noch weitaus größer ist, da viele der Grundbesitzenden die Diebstähle häufig nicht sofort bemerken würden. Wenn das ein oder andere Straßengitter fehlt, fällt das oftmals nicht auf.

Anzeige

Außerdem ereignen sich die Diebstähle überwiegend in Gebieten, in denen es insgesamt weniger Menschen und/oder Sicherheitskameras gibt.

Selbst wenn die fehlenden Gitter irgendwann bemerkt werden, dauert es darüber hinaus zumeist recht lang, bis der Schaden der Polizei gemeldet wird, wenn er überhaupt gemeldet wird.

Fehlende Straßengitter können zur Gefahr werden

Die Straßengitter werden überwiegend zur Abdeckung von Gullys und Straßengräben eingesetzt. Wenn sie fehlen, herrscht automatisch eine erhöhte Sturzgefahr.

Bisher wurden keine durch die Diebstähle verursachten Personenschäden gemeldet, aber die Polizei ruft die Bevölkerung dennoch zur Vorsicht auf, da Straßenränder mit fehlenden Gittern „besonders gefährlich sind, wenn es dunkel ist“.

Die Yamato Police Station hat inzwischen eine entsprechende Warnung über die soziale Medien herausgegeben und weitere Maßnahmen ergriffen, um gegen Diebstähle dieser Art vorzugehen.

Anzeige
Anzeige