• News
Home News Küstenwache findet toten Meeresbewohner, der vermutlich mit Fähre kollidierte
Anzeige

Küstenwache findet toten Meeresbewohner, der vermutlich mit Fähre kollidierte

Im März kam es vor der Küste von Niigata zu einem kuriosen Vorfall. Eine Fähre, die auf dem Weg zu der Insel Sado war, rammte während der Fahrt auf dem Meer etwas. Der Zusammenstoß war so heftig, dass sich mehrere Passagiere teilweise schwer verletzten.

Die Ursache hinter der Kollision war bis jetzt noch unbekannt, obwohl Experten von einem Wal ausgingen. Nun fand die Küstenwache jedoch einen toten Meeresbewohner, der vielleicht hinter dem Unfall steckt.

Am Samstag erhielt die Behörde einen Anruf von einem Bewohner der Sado Insel. Die Person meldete ein nicht identifiziertes Meereslebewesen, das im seichten Wasser trieb. Von dem Tier waren nur drei Meter zu sehen und es hatte einen weißen Körper, der mit blauen Flecken versehen war.

Es ist deswegen gut möglich, dass die Hämatome von dem Zusammenstoß Anfang März stammen. Der Unfall ereignete sich nur fünf Kilometer vom Fundort entfernt. Zusätzlich erinnerte sich der Kapitän mittlerweile daran, dass er vor dem Vorfall etwas Weißes im Wasser sah.

Dass der Zusammenstoß für das Tier tödlich war, kann noch keiner sagen. Jedoch muss es für das Wesen ebenfalls heftig gewesen sein, da ein Trägerflügel verbogen war und das Heck einen Riss erlitt. Die Küstenwache plant, das Tier an Land zu bringen, um es genau in Hinsicht auf den Unfall zu untersuchen.

Quelle: NHK

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück