Stats

Anzeige
Home News Kultur 300 Jahre alte Sake-Brauerei erwartet als Hotel internationale Besucher

Damit wieder viele Besucher nach Nagano kommen

300 Jahre alte Sake-Brauerei erwartet als Hotel internationale Besucher

Eine Jahrhunderte alte Sake-Brauerei in Saku (Präfektur Nagano) erfüllt internationalen Sake-Fans bald ihren großen Traum, sich mal als Laien-Brauer zu probieren. Denn dort erhält eine alte Brauerei ein neues Gesicht, indem sie als Hotel die Gäste empfängt.

Das Hotel Kurabito Stay eröffnete eigentlich Ende März und hoffte auf eine große Anzahl von Gästen in der Golden Week von Ende April bis Anfang Mai, wenn viele Urlauber die Städte verlassen, um auf dem Land Entspannung zu finden.

Rundum-Glücklich-Rezept für Sake-Fans

Sake-Fans, die sich dort einmieten wollten, müssen aber noch ein wenig Geduld aufbringen. Aufgrund der Corona-Pandemie entschloss sich das Hotel, seine Reservierungen vorübergehend auszusetzen.

Mehr zum Thema:
Exportschlager Sake

Wenn es dann einmal so weit ist, dass das Hotel offiziell seine Pforten öffnen kann, können sich inländische Besucher und ausländische Touristen auf ein umfassendes Angebot freuen. Wer alle Angebote des Hotels, alkoholisch oder nicht, wahrnehmen möchte, braucht mindestens drei Tage, um alles mitmachen zu können.

Eine praktische Einführung in die Kunst des Sake-Brauens gehört natürlich zu einer Erfahrung, die man im umgebauten Hotel machen kann, aber auch weitere Aktivitäten wollen ausprobiert werden. In einem traditionellen Kimono-Geschäft in der Nähe können die Gäste sich schick einkleiden lassen oder in der örtlichen Einkaufsstraße Soba selbst machen.

Eine Sake-Tour durch alle 13 Brauereien der Region wird nicht nur inländische Gäste begeistern. Sake-Fans aus aller Welt können sich also auf ein besonderes Erlebnis freuen. Denn ihr Hotel blickt auf eine 300-jährige Geschichte als Brauerei für den beliebten japanischen Reiswein zurück.

Das Hotel selbst ist eine zweistöckige Holzkonstruktion mit einer Gesamtfläche von 160 Quadratmetern, die Platz für acht Gästezimmer in der zweiten Etage bietet. Im Erdgeschoss befindet sich ein Gemeinschaftsraum sowie eine Bibliothek voll mit Büchern über Sake, wo sich die Gäste entspannen und austauschen können.

Regionale Produkte im Fokus
Sake aus Nagano Bild: Kurabito Stay

Haus mit Geschichte

Das Gebäude selbst gehört zu einer 1921 gebauten Brauerei, die Braumeistern und ihren Angestellten auch als Unterkunft während der winterlichen Brau-Saison diente. Das Gebäude hat sein ursprüngliches Ambiente auch nach der aufwendigen Restaurierung nicht verloren. Gäste, die dort übernachten, können in der angeschlossenen Brauerei unter Anleitung eines Profi-Brauers selbst süße Sake herstellen.

Während der Hochzeit der Brau-Saison in den Wintermonaten kostet ein Aufenthalt, der drei Tage und zwei Nächte umfasst, 59.000 Yen (504 Euro). Im Preis inbegriffen sind zwei Frühstücke und ein Abendessen. Der Reiswein, den die Gäste während ihres Aufenthalts brauen, wird ihnen später nach Hause geschickt.

Damit sich auch ausländische Besucher im Kurabito Stay wohlfühlen, ließen nicht nur das Hotel selbst, sondern auch viele andere Restaurants in der Region, ihre Speisekarten ins Englische übersetzen. Gleichzeitig schulten viele Häuser ihr Personal im richtigen Umgang mit Besuchern aus Übersee.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here