• News
  • Podcast
Home News Kultur Aichi Triennale Kunstfestival lockt mit internationalen Filmen
Anzeige

Aichi Triennale Kunstfestival lockt mit internationalen Filmen

Teilweise gibt es erstmalig Filme unzensiert zu sehen

Japan bietet neben einer einzigartigen Natur und Traditionen ebenfalls eine große Menge an kulturellen Veranstaltungen. Demnächst findet so das Triennale internationale Kunstfestival Aichi in der Präfektur Aichi statt. Dieses Jahr lockt es dabei erneut mit mehreren internationalen Filmen, die teilweise ihre Premiere in Japan feiern.

Vom 1. August bis zum 14. Oktober findet das Festival an mehreren Orten in der Präfektur statt. Teil des Events sind 15 internationale Filme von 14 Personen oder Gruppen. Zehn von ihnen sind Dokumentationen, wie das Organisationskomitee bekannt gab. Highlights des Filmprogramms sind Grand Bouquet in der kompletten Fassung von Nao Yoshigai, Tenzo von Katsuya Tomita, Psychomagic von Alejandro Jodorowsky und der neue Film von der Company Matsuo A Day in the Aichi.

Mehr zum Thema:  Anti-NHK-Partei wirft Sender das Verschweigen von Autosex und Ehebruch vor

Alle vier Filme sind nämlich zum ersten Mal in Japan zu sehen und sollen viele Kinoliebhaber anlocken. Grand Bouquet zeigte zwar das Tokyo Museum schon letztes Jahr, allerdings nur in der zensierten Fassung. Zu grafische Darstellung blendete das Museum für die Zuschauer aus. Somit ist es das erste Mal, dass der Film komplett in Japan zu sehen ist. Zuvor war die komplette Fassung schon beim Cannes Film Festival vertreten.

Grand Bouquet handelt von einer jungen Frau, die in einen weißen Raum gefangen ist und von einem großen schwarzen Objekt bedrängt wird. Es stellt ihre Fragen, die sie beantworten soll. Sie kann allerdings nicht laut antworten und erbricht stattdessen bunte Blumen.

Filme die einen verändern sollen

Eijun Sugihara, Kurator des Filmprogramms erklärte, wieso er die ungewöhnlichen Filme auswählte. Er will mit den Werken den Blickwinkel des Publikums auf die Welt mit den Filmen zumindest ein wenig zu verändern. So handelt Tenzo von einem Priester, der den Tsunami 2011 überlebte und nun ein quälendes Leben führt. Allgemein will er, das Besucher das Motto des Festivals, Taming Y/ Our Passion, besser zu verstehen.

Die Filme zeigt das Kunstfestival zwischen den 15. bis 29. September im Aichi Arts Center in Nagoyas Higashi Bezirk. Es ist mittlerweile das vierte Mal, dass das Festival stattfindet. Alle drei Jahre sind in der Präfektur verschieden Ausstellungen und Events. Dies Jahr gibt es gleichermaßen verschiedene Ausstellungen an zeitgenössischer Kunst von Künstlern aus der ganzen Welt. Ebenfalls gibt es ein Programm an Bühnenauftritte, wie Musikprogramme und andere Veranstaltungen. Alle Details zu dem Festival gibt es auf der offiziellen englischen Webseite.

Quelle: TAS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück