News Kultur Ausstellung über Showa-Ära im Fukui-Kulturmuseum entführt Besucher in die Vergangenheit

Ausstellung über Showa-Ära im Fukui-Kulturmuseum entführt Besucher in die Vergangenheit

Eine aufwendige Dauerausstellung des Museums für Kulturgeschichte der Präfektur Fukui ermöglicht den Besuchern, sich in die Showa-Ära (1926-1989) zurückzuversetzen. Sie erleben, wie sich das Leben der Menschen damals veränderte.

Die Ausstellung “Life in the Showa Period” zeigt Gegenstände und Szenen aus der Zeit, in der Japan nach seiner Niederlage im Zweiten Weltkrieg ein rasantes Wirtschaftswachstum erlebte. Die Besucher werden in die Zeit zwischen 1955 und 1974 versetzt. Damals veränderte sich das Leben der Menschen dramatisch.

Die Ausstellung gehört seit 2003, nach dem Umbau des Museums, zum ständigen Angebot. Die Verantwortlichen organisierten die Inhalte mit dem Ziel, die Besucher für eine frühere Generation zu interessieren. Besondere Sorgfalt galt dabei der Genauigkeit der Präsentation. Für die Nachbildung eines Bauernhauses aus den späten 1960er Jahren, vermaßen die Organisatoren ein echtes Haus, das einst in Fukui stand.

Bauernhaus der Showa-Periode
Bild: Museum für Kulturgeschichte Fukui

Ein weiterer Bereich zeigt eine klassische Einkaufsstraße. Dort stehen Nachbildungen eines Geschäfts für Süßwaren, einer Autowerkstatt und eines Restaurants aus der Showa-Ära nebeneinander. Auch diese Läden entstanden auf Basis realer Vorlagen aus der Präfektur. Weitere Exponate stellen Geräte wie Waschmaschinen, Fernseher und andere Alltagsgegenstände aus der Showa-Zeit dar.

Das Präfekturmuseum für Kulturgeschichte Fukui ist von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Am zweiten und vierten Mittwoch jeden Monats ist Ruhetag. Weitere Dauerausstellungen zeigen den Schienenverkehr in Fukui und Alltagsgegenstände während des Krieges. Das Kino des Museums zeigt die Wochenschau und anderes Filmmaterial aus der Zeit von 1945-1964. Der Eintritt kostet 100 Yen (80 Cent). Kinder, Schüler und Personen über 70 Jahre können die Ausstellung kostenlos besuchen.

Quelle: The Asahi Shimbun

Neue Artikel

Aldermarin on the Sky von KSM Anime angekündigt

Vor Kurzem kündigten Crunchyroll und KSM Anime eine Kooperation an, mit Aldermarin on the Sky wurde der erste Anime vorgestellt,...

Grippe tötete wahrscheinlich mehrere Personen in Awaji Pflegeheim

Zum Wintereinbruch in Japan gab es die ersten Grippefälle. In den letzten Wochen stieg die Zahl der Erkrankten rasant...

Japan will mit Nordkorea hochrangige Gespräche führen

Nach wie vor möchte Japan mit dem abgeschotteten Nordkorea Gespräche führen, um erneut das Entführungsproblem zu behandeln. Um eine...

Olympische Eiskunstläuferinnen spielen Gamecharaktere für Spiele-Werbung

Japaner lieben Eiskunstlaufen. Bei den Olympischen Spielen 2014 und 2018 holten japanische Läufer die Goldmedaillen für ihr Land. Außerdem...

Lesetipps

Die Überfischung in Japan, von der niemand etwas weiß

Die Kontroverse um Walfang in Japan kennt wohl jeder, aber vielen ist nicht bewusst, dass der unbändige Appetit der...

Hayao Miyazaki trifft auf Harvest Moon – My Time at Portia Kickstarter-Kampange begonnen

Pathea Games hat bekannt gegeben, dass sie für ihre Open World RPG-Simulation My Time at Portia eine Kickstarter-Kampagne begonnen...

Eindrücke aus Japan: Burg Matsumoto

Heute nehmen wir euch mit in die Präfektur Nagano – um genau zu sein zu einer der bekanntesten Burgen...

Mobbing in Japan – Wenn Schüler keinen anderen Ausweg als den Tod sehen

Gedemütigt, gequält und geschlagen: mehrere Hunderttausend Schüler der japanischen Grund-, Mittel- und Oberschule haben Mobbing schon mal am eigenen...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück