• News
Home News Kultur Buddhistische Priester in Kyoto proben Läuten der Neujahrsglocke
Anzeige

Buddhistische Priester in Kyoto proben Läuten der Neujahrsglocke

Die buddhistischen Priester eines Tempels in Kyoto sind sich ihrer Verantwortung bewusst, denn sie läuten traditionell jedes Jahr am Silvesterabend die riesige Neujahrsglocke. Damit geben sie das Startkommando für das nächste Jahr.

Trotz eisiger Kälte machen sie sich auf den Weg, die 70 Tonnen schwere Glocke des Chionin-Tempels genau 108 Mal erklingen zu lassen. Damit markieren sie den Beginn des neuen Jahres. Traditionell starten die Priester ihre Neujahrs-Zeremonie gegen 22:30 Uhr.

Jeder Schlag erweist sich als große Herausforderung. Ein Team bestehend aus geschulten Mitarbeitern arbeitet Hand in Hand, um diese Mission erfolgreich zu beenden. Wie jedes Jahr erklingt sie dann im Haupttempel der Jodo-Shu-Sekte, der nahe der Higashiyama-Station in Kyoto liegt.

Nach buddhistischem Glauben werden alle Menschen mit 108 weltlichen Begierden geboren, die ihnen Schmerzen und Leiden bringen. Durch jeden Schlag der Glocke entledigen sich die Menschen einer dieser schädlichen Begierden.

Damit in der großen Silvesternacht alles nach Plan läuft, veranstaltet das komplette Team am 27. Dezember einen Probelauf. 17 Priester singen verschiedene Suren, während sie einen riesigen Holzhammer schwingen.

Ein Priester hängt kopfüber von der Decke und greift dabei nach dem dicken Seil, an dem der Holzhammer befestigt ist. Nur der Shumoku darf dazu verwendet werden, die Glocke zu läuten. Die anderen Priester halten weitere Seile, um den Hammer unter Kontrolle zu behalten.

Priester mit Neujahrsglocke
Bild: Yoshiko Sato

Um Mitternacht hören die Menschen in Japan die „Joya no Kane“-Glocke, die das alte Jahr ausklingen lässt und das neue in vielen buddhistischen Tempeln im ganzen Land einläutet.

Die Chionin-Tempelglocke wurde 1636 während der Edo-Periode gegossen. Sie gehört zu den drei größten japanischen Tempelglocken und besitzt eine Höhe von 3,3 Metern und einen Durchmesser von 2,8 Metern.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück