Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturDampflok fährt Besucher wieder nach Yamaguchi

Die JR West lässt die beliebten Sightseeing-Zug wieder fahren

Dampflok fährt Besucher wieder nach Yamaguchi

Die West Japan Railway Co. (JR West) gab bekannt, dass es konkrete Pläne gibt, eine Dampflok, die bisher Touristen auf der JR Yamaguchi-Linie transportierte, wieder in Betrieb zu nehmen. Ab dem 23. Oktober, erst einmal bis Ende des Jahres wird der SL Yamaguchi Sightseeing-Dampfzug wieder auf die Schienen gesetzt.

Anzeige

Der Zug wird von einer D51-200-Dampflokomotive gezogen und verkehrt bis zum 19. Dezember immer an den Wochenenden zwischen den Bahnhöfen Shin-Yamaguchi in Yamaguchi und Tsuwano in Tsuwano (Präfektur Shimane). Bevor die Dampflok wieder Besucher transportieren darf, wurde sie im Umekoji-Bahnhof in Kyoto einer Inspektion unterzogen.

Yamaguchi ist nicht die einzige Präfektur unter Dampf

Die Lokomotiven der Klasse D51 wurden ab 1936 in Japan produziert. Insgesamt wurden 1115 Modelle der Reihe gebaut. Ursprünglich waren die Züge sowohl für den Personen- als auch für den Güterverkehr vorgesehen und wurden vorrangig an große Bahnhöfen eingesetzt. Für den regulären Zugverkehr wurden die Modelle bis 1975, dem Ende der Dampflok-Zeit in Japan, eingesetzt.

LESEN SIE AUCH:  JR Kyushu unterstützt mit Dampflok vom Starkregen betroffene Gebiete in Japan

Relativ viele Exemplare sind in Japan erhalten geblieben. Ein funktionsfähiges Modell ist im Umekoji-Dampflokmuseum in Kyoto zu sehen. Außerdem ist eine weitere im Betriebswerk Takasaki im Einsatz. In den Präfekturen Hiroshima, Ehime und Yasugi können in Ausstellungen weitere Modelle, die noch gut erhalten sind, bewundert werden.

Dampfzüge vermehrt als Touristen-Attraktion

Eine Dampflokomotive der Typs C57, das von den Japanern den Spitznamen „Kifujin“ („edle Dame“) erhalten hat, soll ebenfalls als Attraktion für Besucher auf der Linie verkehren. Der Sightseeing-Zug befindet sich immer noch in Reparatur. Während einer Fahrt im Oktober 2020 wurde ungewöhnliche Geräusche gehört, deren Herkunft noch nicht geklärt ist.

Anzeige

Vorher hat die JR West den DL Yamaguchi durch eine Diesellokomotive auf demselben Abschnitt betrieben. Dieses Projekt lief Mitte September allerdings aus. Insgesamt bleibt festzustellen, dass die Japaner eine große Begeisterung für Dampflokomotiven haben. Eine alte, die in einem Themenpark verschrottet werden sollte, konnte dank der Spenden vieler Fans erhalten werden und fährt jetzt wieder Besucher durch den Park.

Anzeige
Anzeige