• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Kultur Digital Art Exhibitions von teamLab geht in verlassene japanische Wälder und Badehäuser
Anzeige

Digital Art Exhibitions von teamLab geht in verlassene japanische Wälder und Badehäuser

Grenzenlose Beziehung zwischen Mensch und Natur

Die Digital Art Exhibitions von teamLab ist in Tokyo ein wahrer Besuchermagnet und auch die neue Ausstellung, die derzeit im Mifuneyama Rakuen Park in Kyushu zieht viele Menschen an.

TeamLabs übergreifende künstlerische Philosophie, Grenzen zu überschreiten, ist bei Besuchern beliebt. In all ihren Arbeiten dominieren die surrealen und immersiven Welten, die sie erschaffen, und die interaktiven Elemente, die die meisten von ihnen besitzen.

Die neue Ausstellung, die derzeit im Mifuneyama Rakuen Park in Kyushu stattfindet, spielt mit der grenzenlosen Beziehung zwischen Mensch und Natur, die nach Ansicht von teamLab durch die Umgebung an sich gekennzeichnet ist, in der die Grenze zwischen künstlichem Garten und natürlichem Wald nicht eindeutig ist.

team Labs neuste Ausstellung1

Der Park ist ein Ort von großer historischer Bedeutung, in dem sich ein 3000 Jahre alter heiliger Baum befindet, der in seiner Kontinuität auch die Grenzen der Zeit überschreitet. In den Installationen werden die Besucher dazu angeregt, die Beziehung zwischen Mensch, Natur und Kunst zu erkunden. Die „immateriellen“ digitalen Medien eignen sich in einzigartiger Weise dazu, die Natur zu verändern, ohne sie zu schädigen oder in irgendeiner Weise physisch zu beeinträchtigen.

Ausstellung verteilt sich über mehrere verschiedene Orte im Park

Die groß angelegte Ausstellung verteilt einundzwanzig verschiedene Kunstwerke im Park in verschiedenen Umgebungen wie Wäldern, Teichen und den historischen Ruinen in der Umgebung.

teamLab 2

Der Name der Ausstellung lautet „Ein Wald, in dem Götter leben“ und ist in „vor Sonnenuntergang“ und „nach Sonnenuntergang“ unterteilt. Die Tagesschauen, die angezeigt werden können, heißen „Ruinen und Erbe – Die Natur der Zeit“ und sobald die Sonne untergeht, öffnet sich die Veranstaltung vollständig als „Erdmusik & Ökologie“.

Eine bemerkenswerte Installation für diejenigen, die verlassene Gebäude erkunden möchten, ist „Megaliths in the Bathhouse Ruins“, die in einem historischen Badehaus stattfinden. Es gibt auch andere mysteriöse und schöne Exponate in den unterirdischen Ruinen der Gegend. Diese können sowohl tagsüber als auch nachts beobachtet werden.

Tanz der Koi und Boote

Aber während des Abends nimmt die digitale Kunst mit schillernden Großanzeigen wirklich die natürliche Umgebung ein. Mifuneyama Rakuen Pond leuchtet mit einem bunten „Tanz der Koi und Boote“.

Heilige Felsen und üppige Täler werden auch mit immer neuen interaktiven Stücken geschmückt.

Eine vollständige Beschreibung und die Möglichkeit Tickets zu kaufen, findet ihr auf der Webseite von teamLab.

Quelle: Pressemitteilung

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück