Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturEchizen-Messer weltweit immer beliebter

Eine Klinge, so einzigartig wie der Koch selbst

Echizen-Messer weltweit immer beliebter

Echizen-Messer gehören zu einem jahrhundertealten Handwerk, da sie auf eine einzigartige Art und Weise hergestellt werden. Die Messer erfreuen sich im Ausland immer größerer Beliebtheit und werden von Köchen auf der ganzen Welt verwendet.

Anzeige

Aus Japan werden die Messer nach Übersee verschifft, und Köche aus einer Vielzahl von Ländern kommen, um deren Herstellung in Fukui zu einmal live zu sehen. Die handgefertigten Messer, die aufgrund ihrer Schärfe und Haltbarkeit zu einem Bestseller geworden sind, kommen vor allem in den USA gut an.

Ein traditionelles handwerkliches Produkt

Um als solches eingestuft zu werden, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Zu diesen gehört, dass es sich um einen Alltagsgegenstand handelt und dass für seine Herstellung traditionelle Rohstoffe und Techniken verwendet werden. Die Echizen-Messer erfüllen diese Kriterien mit ihrer handgeschmiedeten Klinge.

LESEN SIE AUCH:  Neujahrszeremonie für das Schmiedeglück der japanischen Schwertindustrie

Die handwerklichen Techniken hinter den Echizen-Messern werden seit 700 Jahren weitergegeben. Im Geschäftsjahr 2021 wurde ein Gewinn von 2 Milliarden Yen (ca. 14,4 Millionen Euro) erzielt, das ist das Dreifache des Umsatzes aus dem Jahr 2011.

Echizen-Messer: Verkaufsdemonstrationen im Ausland

Anzeige

Vor der Covid-19-Pandemie gewann das Küchenmesser vor allem in den USA und Europa an Beliebtheit, wo es wiederholt beworben und vorgeführt wurde. Ausgelöst wurde diese Popularität durch eine Kochveranstaltung in New York im Jahr 2012.

Kenner des Messers erklären, dass die Qualität der Schärfe eines Messers direkt mit der Motivation des Kochs zusammenhängt, und dies gelte auch für die Echizen-Messer.

Anzeige
Anzeige