Stats

Anzeige
Home News Kultur Hundertjährige Japanerinnen begeistern online mit ihren Koch-Künsten

Vor allem die traditionelle Osechi-Küche beherrschen die Damen meisterhaft

Hundertjährige Japanerinnen begeistern online mit ihren Koch-Künsten

Wenn Touristen an Japan denken, haben viele zuerst die Bilder der Mega-Citys wie Tokyo im Kopf. Jährlich kommen 13 bis 14 Millionen Besucher in die Stadt, aber auch Osaka in der Kansai-Region wird immer beliebter.

Die Großstädte ziehen auch immer mehr Menschen aus Japan an, die dort leben und arbeiten wollen. Diese Abwanderung führt dazu, dass die Menschen auf dem Lande immer älter sind. Durch die Hektik und den Trubel haben viele Menschen aber auch das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt und wichtige Aspekte des Alltags verloren gehen. Vor allem die langsame Lebensweise der Dörfer vermissen die Städter vielerorts schmerzlich.

Japans Tradition soll erhalten bleiben

Deswegen kommen traditionelle Bräuche und Lebensweisen wieder mehr in Mode. In Japan ist das Neujahrsfest, Oshōgatsu, für die Familie von zentraler Bedeutung. Die Menschen nehmen sich eine Auszeit von der Arbeit und verbringen die Feiertage mit ihren Liebsten. Gerade in diesen Zeiten zieht es immer mehr Menschen zurück aufs Land, wo die Großmütter noch auf traditionelle Art und Weise kochen können.

Mehr zum Thema:
Osechi-ryōri: Neujahrsessen in Japan

Das Osechi-Ryōri, das Neujahrs-Essen, ist eine der tragenden Säulen dieser besonderen Zeit. Serviert in einer speziellen Schachtel besteht das traditionelle Gericht aus Reis-Kuchen, Meeres-Früchten, Gemüse und Essig-Gurken. Um die gesamte Familie richtig zu bedenken, brauchen diese traditionellen Gerichte eine lange Zeit der Planung und Vorbereitung.

Ein YouTube-Channel, der in Japan gerade viral geht, verfolgt mehrere 100-jährige Japanerinnen bei der Zubereitung dieser Gerichte. Die unterschiedlichen Omis haben schon viel erlebt, was man auch in ihren Gerichten sieht, die den Erfahrungsschatz ihres Lebens repräsentieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Gericht als Zeichen

Gleichzeitig geben die Frauen Einblicke in ihr Leben zwischen Arbeit und Familie. Die Clips gewähren Einblicke in die Zubereitung des Gemüses und zeigen, wie vielfältig die Gerichte serviert und gestaltet werden können. Einige Speisen werden zum Beispiel drei Tage lang gekocht, bevor sie serviert werden.

In den Filmen wird aber auch immer wieder auf die Bedeutung dieser Bräuche eingegangen, die vor allem auf dem Land noch immer eine religiöse und spirituelle Bedeutung haben, die früher von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Durch die Clips hoffen die kochenden alten Damen, auch wieder mehr junge Menschen für diese Art zu leben zu begeistern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige