Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturJAPANCRAFT 21 lädt zur Online-Präsentation über „Japanese Master Crafts“

Alte Handwerkskünste neu erleben

JAPANCRAFT 21 lädt zur Online-Präsentation über „Japanese Master Crafts“

Die Organisation JAPANCRAFT 21 lädt im Dezember zu einer weiteren kostenlosen Online-Präsentation ein. Das Thema diesmal: „Japanese Master Crafts“.

Anzeige

Steve Beimel, Kulturexperte und Gründer von JAPANCRAFT 21, wird in seinem Vortrag am 18. Dezember eine ganze Reihe von traditionellen japanischen Handwerkskünsten vorstellen.

Alte Techniken, neue Visionen

Traditionelle Handwerkskünste haben es auch in Japan nicht leicht. Viele sind inzwischen vom Aussterben bedroht oder bereits völlig verschwunden. Wertvolles Wissen gerät mehr und mehr in Vergessenheit.

LESEN SIE AUCH:  Mechanische Puppen aus Osaka halten alte Handwerkskunst am Leben

Um diesem Sog des Vergessens entgegenzuwirken, gründete Beimel im Jahre 2018 die international aktive Kulturorganisation JAPANCRAFT 21.

Anzeige

In seinem neuesten Vortrag will sich Beimel gezielt dem Vergleich zwischen historischen Handwerkskünsten und ihren modernen Interpretationen widmen.

Von Papier bis Glas

Die Welt der traditionellen japanischen Handwerkskünste kennt viele unterschiedliche Rohstoffe und Materialien.

Beimel wird bei seiner Präsentation auf die folgenden Themenbereiche genauer eingehen:

  • Keramik
  • Lack
  • Körbe
  • Fässer
  • Glas
  • Metall
  • Weben
  • Färben
  • Washi
  • Figuratives Handwerk
  • Bildhauerei
  • Stein

Wer an der kostenlosen Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich hier registrieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel