Stats

Anzeige
Home News Kultur Japanreisende wählen die 10 schönsten Onsen für den Herbst

Japanreisende wählen die 10 schönsten Onsen für den Herbst

Entspannung im Herbst

Japan verfügt über viele aktive Vulkane, sodass der Boden vielerorts sehr warm ist. An diesen Orten sind zahlreichen heißen Quellen, auf japanisch Onsen genannt, zu finden. Diese Orte der Entspannung sind Teil der japanischen Kultur und viele Japaner besuchen die Onsen regelmäßig zusammen mit Freunden und Verwandten.

Onsen sind in der Regel Orte, die man zu jeder Jahreszeit aufsuchen kann, obwohl viele selbstverständlich die kalten Jahreszeiten nutzen, um das warme Wasser zu genießen. Auch im Frühjahr fahren viele in die ländlichen Regionen, um aus den heißen Becken heraus die Kirschblüte zu bestaunen. Jetzt färbt der Herbst die Blätter wieder bunt, die Temperaturen sinken und die Zeit für einen entspannten Onsen-Besuch ist für viele Japaner – aber auch ausländische Touristen – perfekt.

Onsen – Mehr als nur heißes Wasser

Das japanische Reisemagazin „Jalan“ startete vor einiger Zeit eine Umfrage. Darin geht es darum, welche Onsen die Leute im Herbst am liebsten besuchen würden. Aus den Antworten entstand eine Liste mit den 10 attraktivsten Onsen für die kommende Herbst-Saison:

  1. Awa no Yu’s Famous White Onsen (Präfektur Nagano)
  2. Yu Asobi no Yado Gero Kanko Hotel (Präfektur Gifu)
  3. Manza Prinz Hotel (Präfektur Gunma)
  4. Kagari Kisshotei (Präfektur Ishikawa)
  5. Yamanaka-ko Onsen Benifuji no Yu Hot Spring (Präfektur Yamanashi)
  6. Yumoto Hounoya (Präfektur Nara)
  7. Momiji no Yu (Präfektur Tochigi)
  8. Takumi no Yado Miyama Ouan (Präfektur Gifu)
  9. Notoro Onsen Freibad (Präfektur Okayama)
  10. Mori-no-Ideyu Onsen (Präfektur Ibaraki)

Alle diese Erholungsgebiete, die sich mittlerweile zu richtigen Resorts entwickelten, liegen an malerischen Orten, oft in Wäldern und kleinen Hainen. Einige verfügen über riesige Bäder oder spezielles Quellwasser, sodass sie für ihre Gäste das gewisse Etwas bieten. Eines haben alle dieser Orte gemeinsam – dort kann man in Ruhe die Schönheit des Herbstes genießen.

Mehr zum Thema:
Onsen-Betreiber diskutieren den Umgang mit tätowierten Gästen vor der Rugby-Weltmeisterschaft

Die Top Five der heißen Quellen

Das beliebteste Onsen auf der Liste – Awa no Yu’s Famous White Onsen – ist bekannt für sein spezielles Quellwasser. Viele Menschen glauben, wer drei Tage in dem Wasser badet, bleibt danach drei Jahre lang gesund. Das außergewöhnliche Wasser ist nicht der einzige Grund das Onsen vor allem im Herbst zu besuchen. Das offene, gemischte Bad ist von Bäumen umgeben, die ab November in allen Farben des Herbstes erstrahlen. Viele Onsen legen immer noch Wert darauf, die Geschlechter getrennt baden zu lassen. Im Awa no Yus können Männer und Frauen die Aussicht gemeinsam genießen.

Onsen mit weißem Wasser
White Onsen Bild: Instagram / wimbledon_oyaji2  

Das Gero-Kanko-Hotel liegt auf einem Berg und ist von Bäumen umgeben. Auf den zweiten Platz der Liste kam das Hotel, weil es über fünf private Bäder verfügt, die vorher reserviert werden können. Zwei haben einen überaus schönen Blick über die Landschaft, sodass sich dort die Reservierungen natürlich häufen. Zwei weitere Becken ermöglichen einen freien Blick auf die Stadt Gero und den Fluss Hida. Eine Aussicht, die ebenfalls nicht zu verachten ist, vor allem wenn die bunten Blätter den Fluss hinab schwimmen.

Herbst im Onsen
Herbst-Feeling pur Bild: Instagram / gerokankouhotel

Das Onsen im Manza-Prinz-Hotel verfügt über eine reine Badefläche von 1.800 Quadratmetern. Die Region Gifu ist vor allem für die hohen Schwefelwerte im Wasser bekannt. Die Hänge unter dem Bad sind gesäumt von Bäumen, sodass es vom Bad aus einen wunderschönen Blick über die sanften Hügel gibt. Während man im warmen Wasser liegt, kann der Gast dort die Seele baumeln lassen und die Aussicht genießen.

Entspannen im heißen Wasser
Prince Onsen Bild: Instagram / relux_zh

In der Nähe der Kakusenkai-Schlucht in der Präfektur Ishikawa liegt das Kagari Kisshotei. Auch dort dominieren bunte Bäume im Herbst die Landschaft. Dort baden Männer und Frauen noch getrennt. Während die Damen aus ihrem Freibad einen schönen Blick über die Landschaft haben, ermöglicht auch das Herrenbad im Inneren einen ansprechenden Blick auf den umgebenden Wald. Das Kagari Kisshotei blickt auf eine 1.300 Jahre währende Geschichte zurück. Schon der berühmte Dichter Bansho soll dort in der Edo-Zeit immer gern entspannt haben.

Urlaub im Onsen
Entspannen und Aussicht genießen Bild: Instagram / eri_1124

Das Benifuji-no-yu Hot Spring ist deswegen so beliebt, weil seine offenen Bäder einen perfekten Blick auf den Berg Fuji ermöglichen. Ein schön gelegener Wald, der sich zwischen dem Onsen und dem Fuji erstreckt, verwandelt sich im Herbst in einen roten Traum. Insgesamt erweist sich die malerische Aussicht als echter Besuchermagnet, nicht nur für Badefreunde. In der Nacht sorgen zahllose Lampen auf dem Boden ebenfalls für eine wunderbare Aussicht.

schöne Aussicht auf Fuji
fünftes Onsen im Ranking Bild: Instagram / benifujinoyus

Wer also gern den Herbst von einer heißen Quelle aus genießen möchte, macht mit einem dieser Onsen nichts falsch. Die meisten Bäder auf der Liste sind Teil eines Ryokan oder Gasthauses im japanischen Stil, die mit gemütlichen Tatami-Zimmern und absolut köstlicher regionaler Küche die Gäste verwöhnen. Deswegen erweisen sich die Onsen im Herbst für Japanreisende als ein schöner Kontrast zum bunten Großstadtleben.

Jalan

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück