• News

Anzeige

Kaiserliche Mini-Pferde gehören zu Ausstellung in Tokyo

Zwei kleine Pferde, die Kaiser Akihito vor 40 Jahren als Geschenk erhielt, werden zum ersten Mal in einem Museum in Tokyo ausgestellt. Die beiden Miniaturpferde sind mittlerweile ausgestopft und für die Ewigkeit präpariert.

Der ehemalige Präsident von Argentinien schenkte Kaiser Akihito die beiden männlichen Falabella Ponys und wünschte, sie würde als Spielkameraden für die kaiserlichen Kinder werden. Die beiden Tiere waren ziemlich klein geraten und gerade einmal 90 Zentimeter hoch. Der Rappe hörte auf den Namen Farrucho, während Garrucho braun mit weißen Flecken war.

Die beiden Pferde werden in einer wechselnden Ausstellung mit dem Titel „Domestizierte Tiere – Geliebt, aufgezogen und geschlachtet“ gezeigt. Diese öffnet am zweiten März 2019 im Museum der Universität von Tokyo ihre Pforten.

Die beiden Tiere erreichten 1979 im Alter von 6 Jahren Japan und lebten dann im Tierpark Yukijirushi Kodomonokuni Bokujo in Kodomonokuni. Dabei handelt es sich um einen Kindererlebnispark in Yokohama. Der Park an sich wurde 1965 gegründet, um an die Hochzeit von Akihito und Michiko im Jahr 1959 zu erinnern. Kaiser Akihito war zu diesem Zeitpunkt noch Kronprinz.

Die beiden kleinen Pferde verstanden sich Zeitlebens sehr gut und waren fast unzertrennlich. Asuka Kobayashi, eine Pflegerin auf der Tierfarm kümmerte sich 16 Jahre lang um die Pferde. Sie erzählte, dass ein Tier stets unruhig wurde, sobald das andere Pferd nicht mehr in deren Blickfeld war.

Garrucho war ein unersättlicher Esser, der Äpfel und Karotten liebte. Farrucho sei freundlicher und ruhiger gewesen und habe immer dafür gesorgt, dass Garrucho in seinem Sichtfeld blieb. Wegen einer Verletzung am Hinterbein lief Garrucho immer ein wenig langsamer als sein Begleiter.

Farrucho starb im Sommer 2013. Garrucho suchte tagelang bei der Suche nach seinem Freund gesehen. Er verstarb ein Jahr später ebenfalls im Sommer.

Anlässlich des Respect for the Aged Day, einem Nationalfeiertag im September, wurden die beiden Pferde als Vertreter der älteren Menschen hinter einem Zaun ausgestellt. Kinder kamen zu ihnen und konnten die Tiere streicheln. Auch der Kaiser und Kaiserin kamen immer wieder vorbei, wenn sie sich im Park aufhielten.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Tierfarm fütterte das Paar die Pferde selbst mit Karotten. Die beiden seien sehr fürsorglich mit den Tieren umgegangen, erinnert sich Kobayashi noch heute. Weder Akihito noch Michiko hätten Berührungsängste gehabt. 2009 besuchte das Kaiser-Paar zusammen mit Kronprinz Naruhito und seiner Frau sowie Prinz Fumihito und dessen Familie die Pferde.

Kaiserliche Pferde beim Füttern
Bild: Kodomonokuni

Die Farm führte medizinische und weiterführende Aufzeichnungen für die Pferde in speziellen Notizbüchern. Neben Impfdaten wurde auch deren Zustand konstant notiert und sogar mit kleinen Zeichnungen illustriert.

Der Park hatte auch einige schlechtere Jahre hinter sich. Auch in dieser Zeit kam die Pflegerin auch während ihres Urlaubs zu den Tieren, um nach ihnen zu sehen. Für sie sei es, als hätte sie ihre Eltern allein zu Hause gelassen, wenn sie nicht da war. Beide Pferde wurden über 40 Jahre alt, eine außergewöhnliche Leistung für Zwergpferde.

Hideki Endo, Professor an der Universität von Tokyo und Leiter der Ausstellung erklärte, beide Tiere hätten ein erfülltes Leben gehabt. Die Ausstellung über domestizierte Tiere ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet und läuft vom 02. März bis 30. Juni 2019. Der Eintritt ist für alle frei.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück