Kakura-Theater in Osaka eröffnet

Traditionelle Kunst zu neuem Leben erweckt

Iwami Kagura Naniwakan Theater in Osaka
Bild: Iwami Kagura Naniwakan

In der Nähe der Bahnstation Nanba in Osaka eröffnete ein exklusives Theater seine Pforten. Dort soll die traditionelle Darstellungskunst des „Kagura“ (heilige Shinto-Musik und Tanz) gefördert werden. Die Verantwortlichen hoffen auf viele Besucher aus dem In- und Ausland.

Das Iwami Kagura Naniwakan im Stadtteil Naniwa ist das einzige permanente Theater, das Kagura im sogenannten Iwami-Stil das ganze Jahr über zeigt. Diese Stilrichtung stammt traditionell aus dem westlichen Teil der Präfektur Shimane und wurde bisher auch nur dort gezeigt.

Das neue Theater soll das Minami-Geschäftsviertel in Osaka beleben und ausländische Besucher und internationale Kunstliebhaber anziehen. Der Direktor erklärte bei der Eröffnungsfeier, dass das Theater die Seele Osakas nähren und die traditionellen Künste an zukünftige Generationen weitergeben soll.

In der Spielzeit werden zwei Vorstellungen aufgeführt. Im bekannten Stück „Orochi“ sind unter anderem vier Monsterschlangen auf der Bühne zu sehen. Vor jeder Vorstellung wird außerdem ein Video mit englischem Untertitel eingespielt, dass die Geschichte des Stücks erklärt.

Kagura Drachen
Bild: Iwami Kagura Naniwakan

Bereits im November letzten Jahres sicherte sich das Theater die Hilfe eines Ausbilders der Kagura-Gruppe Shachu aus Shimane. Dieser bildete die aktuellen Darsteller in Osaka in der traditionellen Kunst aus.

Insgesamt 26 Personen nahmen an der Ausbildung teil. Die meisten davon hatten kaum Vorkenntnisse und waren vorher Studenten oder Hausfrauen. Auch einige Darsteller anderer Theatergruppen nahm an dem Training teil. Wenn man den positiven Reaktionen der Zuschauer glauben darf, hat es sich mehr als gelohnt.

Der Eintritt beträgt 3.000 Yen (24,50 Euro) pro Person. Entscheidet man sich das Theater mit einer Gruppe von mindestens 20 Personen zu besuchen, sinkt er auf 2.700 Yen (22 Euro) pro Zuschauer.

Die Shows werden zwischen Freitag und Sonntag zweimal täglich um 14:00 Uhr und 17:00 Uhr gezeigt. Auch zu den Feiertagen wird das Theater geöffnet sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here