Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturKyoto International Manga Museum testet englischsprachige Museenführung

Kyoto International Manga Museum testet englischsprachige Museenführung

Wie die offizielle Homepage des Kyoto International Manga Museum verlauten lässt, möchte man bis zum 1. März zeitweise englische Museenführungen ermöglichen.

Anzeige

Der Testlauf startete bereits am 18. Februar und wird voraussichtlich bis zum 1. März gelten. Dabei wird es zwei Führungen pro Tag geben, die jeweils 45 Minuten gehen. Dabei zeigen die japanischen Führer mit Hilfe von Übersetzern das Museum sowie die Geschichte des Manga.

Jeder, der aktuell eine Tour macht, darf am Ende eine Umfrage ausfüllen, wodurch das Museum wichtige Erkenntnisse sammeln möchte, da man englischsprachige Führungen zukünftig als Standardservice anbieten wird. Dadurch möchte man den ausländischen Touristen einen Besuch attraktiver gestalten lassen.

Obwohl viele Touristenpunkte in Kyoto (geschriebene) Reiseführer in verschiedenen Sprachen anbieten, gibt es nur wenige, die einen menschlichen Fremdenführer bereitstellen. Damit will man den ausländischen Touristen, die kein Japanisch sprechen, entgegenkommen.

Ein kanadischer Teilnehmer, der an so einer Museumsführung teilnahm, sagte Folgendes: „Das letzte Mal, als ich das Museum besuchte, gab es keinerlei englische Beschriftung. Mein Besuch heute war also dazu da, endlich zu verstehen, was hier ausgestellt wird. Es war interessant, zu erfahren, dass der weiblichen Reiseleitung das Lesen von Manga als Kind verboten war.”

Anzeige

Quelle: Offizielle Webseite des Kyoto International Manga Museum

Anzeige
Anzeige