Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturNebuta-Matsuri Laternen erinnern an legendäres Katzen-Futter

Katzen-Futter der richtigen Sorte erhält die Tier-Freundschaft

Nebuta-Matsuri Laternen erinnern an legendäres Katzen-Futter

Das Nebuta (Neputa) Matsuri-Festival gehört zu den visuell eindrucksvollsten traditionellen Events Japans. Es findet jedes Jahr im August in der Präfektur Aomori statt. Wunderschöne, riesige Laternen, aufwendig aus Washi-Papier hergestellt, werden dabei auf Wagen montiert und durch die nächtlichen Straßen der Stadt gefahren. Lokale Gruppe schieben die Matsuri-Wagen, die von Gesangs- und Tanzgruppen mit viel Musik begleitet werden.

Anzeige

Das diesjährige Matsuri-Festival, das Anfang August in Aomori startete, neigt sich jetzt schon wieder dem Ende entgegen. Neben traditionellen Wagen gibt es auch einige Laternen-Aufbauten, die für Marken oder bestimmte Produkte werben. Auch berühmte Persönlichkeiten spielen bei den Wagen immer wieder eine Rolle.

Einer der Favoriten unter diesen Laternen in diesem Jahr war dem Katzen-Futter Ciao Churu gewidmet. Nach diesem speziellen japanischen Katzen-Futter sind die japanischen Samtpfoten richtiggehend verrückt. Viele werden wirklich wild, wenn es darum geht, eine Portion zu bekommen.

Wilde Katzen und schockierte Hunde auf Matsuri

Obwohl Ciao Churu bereits im letzten Jahr eine eigene Laterne sponserte, sorgte die Version aus diesem Jahr erneut für Aufmerksamkeit, weil dort auch eine Hunde-Variante des legendären Futters vorgestellt wurde.

Anzeige

Die größte Laterne stellt einen Menschen dar, der zwei Packungen des super-leckeren Futters hält. Dadurch, dass er in einem sehr traditionellen Design gehalten ist, passt sich der Wagen perfekt in die gesamte Präsentation ein. Obwohl die Ciao Churu-Röllchen sehr modern daherkommen, stören sie das Gesamtbild des Wagens nicht.

Der Mensch ist umgeben von einer glücklich schauenden Katze, die es anscheinend gar nicht erwarten kann, an ihre Portion zu kommen. Der Shiba-Inu Hund, der ebenfalls zu dem Aufbau gehört, schaut allerdings noch ziemlich skeptisch auf sein neues Futter.

Den Leckereien wird auf Tiere eine außerordentliche große Wirkung nachgesagt. Eine Wirkung, die die Papier-Künstler in ihren Matsuri-Laternen perfekt einzufangen wussten.

Quelle: Pressemitteilung

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige