Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturNinja-Dorf veranstaltet nächtliches Event auf der Burg Okayama

Anmeldungen mutiger Kämpfer werden noch entgegengenommen

Ninja-Dorf veranstaltet nächtliches Event auf der Burg Okayama

Heute ist es schwer, Jugendliche für lokale Geschichte zu begeistern, denn die Festlegung von Grenzen oder kleine Streitigkeiten sind kaum interessant. Auf mehr Begeisterung stößt man schon, wenn es um die Geschichte des Ortes Koka (Präfektur Shiga) geht. Schließlich ist das Dorf die Heimat der Koga-Ninja und hält sein Shinobi-Erbe bis heute am Leben.

Anzeige

Aktuell sucht das Dorf online 100 Teilnehmer für einen nächtlichen Wettkampf – Ninja gegen Samurai. Die beiden Teams werden dann auf dem Gelände der historischen Burg Minakuchi Okayama gegeneinander antreten. Vor der Zerstörung der Burg war sie in den Händen des Samurai Natsuka Masaie, der sich in der Schlacht von Sekigahara im Jahr 1600 auf die Seite der unterlegenen Toyotomi-Truppe gestellt hatte. Nach dem Ende der Schlacht zog er sich auf seine Burg Minakuchi Okayama zurück, die später von der Tokugawa-Armee angegriffen und eingenommen wurde.

Ninja vs. Samurai in Shiga

Die historische Begebenheiten fanden nicht weit vom Dorf Koka entfernt statt, sodass ein Einfluss der Ninja durchaus realistisch erscheint. Diese historische Spekulation diente als Inspiration für das Event „Shinobi Youchi“ („Ninja-Attacke in der Nacht„). Das Konzept sieht vor, dass sich eine 50-köpfige Ninja-Armee in der Nacht auf den Weg zur Burg macht, die von 50 Samurai-Kriegern bewacht wird. Die Ninja sollen in die Burg eindringen und diese erobern.

LESEN SIE AUCH:  Ausländische Zuschauer begeistert von PR-Ninja-Video

Selbstverständlich soll der Wettkampf für alle Teilnehmer ohne größere Blessuren stattfinden. Jeder Teilnehmer erhält ein Schaumstoffschwert und einige Zielscheiben, die am Körper befestigt sind. Wird man dort getroffen, leuchtet das Ziel auf und bestätigt, dass der Kämpfer gestorben ist und nicht mehr länger am Kampf teilnehmen kann. Alle Teilnehmer erhalten außerdem hölzerne Namensmarken, die der Verlierer an den Gegner übergeben muss. Am Ende des Kampfes werden dann die Marken ausgezählt. Jeder Kämpfer (Samurai / Ninja) hat drei Leben. Nach seinem Ausscheiden kann er zweimal wieder in seine Heimatbasis zurückkehren und sich vom Spielleiter des Teams wiederbeleben lassen.

Moderne Ninja und Samurai treten wieder gegeneinander an
Ninja vs. Samurai Bild: Shinobi Youchi
Anzeige

Zudem haben die Kämpfer verschiedene Werte, ein einfacher Samurai bringt seinem Gegner zum Beispiel 10 Punkte, ein General schon 100 Punkte. Ein Mitglied der Samurai-Mannschaft wird die Rolle Lord Natsukas übernehmen und bringt 500 Punkte. Um für beiden Seiten gleichen Chance zu bieten, wird es fünf hochrangige Ninja-Anführer geben, die ebenfalls 100 Punkte für das gegnerische Team einbringen.

Der Kampf findet auf einem vorher festgelegten Spielfeld statt. Überdies soll es in jedem Team drei Spione geben, die eigentlich für die andere Seite arbeiten und Informationen zur Strategie an den Gegner weitergeben und selbst in den Kampf eingreifen. Ein Wettkampf-Abend geht über zwei Runden zu jeweils 30 Minuten. Gelingt es den Ninja, in der ersten Runde den Lord Natsuka zu töten, übernehmen sie für die zweite Runde die Rollen der Verteidiger und die Samurai müssen versuchen, die Burg zurückzuerobern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Nächtliches Abenteuer für Mutige

Am Ende beider Runden werden die Gesamtergebnisse der Marken ausgezählt und das Team mit den meisten Punkten zum Sieger erklärt. Das siegreiche Team kann sich über einen Preis freuen, der bisher noch nicht bekannt gegeben wurde. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde und jene, die sich durch vorbildliche Leistungen hervorgetan haben, bekommen eine besondere Auszeichnung.

Das Shinobi Youchi findet am 22. Oktober in Koka statt. Alle Teilnehmer müssen sich bis 13:30 Uhr am Empfang einfinden. Dort erhalten sie ihre Kostüme. Anschließend können die Teilnehmer das Spielfeld kennenlernen und gemeinsame Strategien entwickeln. Die erste Runde beginnt um 17:30 Uhr. Das Ende ist für 19:00 Uhr angesetzt. Anschließend gibt es eine Siegerehrung. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass auch Personen ohne spezielle Ausbildung in den Ninja-Künsten an dem Wettstreit teilnehmen können. Allerdings muss man mindestens 15 Jahre alt sein.

Körperliche Fitness sollte auf jeden Fall auch vorhanden sein, zwar werden keine echten Klingen verwendet, man muss sich aber in der Nacht auf dem Gelände bewegen. Die Teilnahmegebühren staffeln sich je nach Rolle. Ein einfacher Ninja oder Samurai zahlt 5.000 Yen (etwa 35 Euro). Wer die Rolle eines Generals oder Ninja-Anführers einnehmen möchte, muss 7.500 Yen (circa 53 Euro) zahlen. Wer sich als Lord Natsuka bewirbt, zahlt 10.000 Yen für die Teilnahme. Über die Webseite der Veranstaltung können noch Anmeldungen vorgenommen werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel