Anzeige
HomeNewsKulturOrigami-Blumen halten den Frühling in Japan fest

Die Papierblumen blühen weit über den Sommer hinaus

Origami-Blumen halten den Frühling in Japan fest

Der Frühling ist nicht nur in Japan immer eng mit Blumen verbunden. Die Kirschblüte sorgt jedes Jahr für einen zauberhaften Anblick sowie für volle Regale mit Sakura-Produkten. Die Palette an saisonalen Angeboten reicht von Kirschblüten-Frappuccino über Sakura-Kuchen, bis hin zu Bier mit Sakura-Zutaten.

Dass neben den Kirschblüten auch andere Blumen sich von ihrer prächtigsten Seite zeigen, wird in Japan dabei manchmal vergessen. Die Präfektur Chiba konnte in diesem Jahr wieder ihr Tulpen-Festival stattfinden lassen, nachdem es im letzten Jahr wegen der Pandemie abgesagt werden musste. Dort präsentieren sich mehr als 300.000 blühende Tulpen den Besuchern, die aus überall heranströmen, um sich davon begeistern zu lassen.

Papier-Blumen als Zeichen des Glücks

In Kyoto wurden vor Kurzem Blumen präsentiert, deren besondere Schönheit die Zeit länger überdauert als ein Frühling. Die Hana Mikuji ist eine Veranstaltung, die aktuell durch die sozialen Netzwerke geht. Die Menschen ließen sich von dem speziellen Esprit der dort vorgestellten Blüten verzaubern.

LESEN SIE AUCH:  Neues Origami-Airbnb in Harajuku eröffnet

Wer in Japan einen Tempel besucht, erhält dort auch Weissagungen, die Omikuji genannt werden und auf kleine Papier-Zettelchen geschrieben sind. Oftmals handelt es sich um einfache Zettel, die man auch in den Tempeln zurücklassen kann, um dafür zu beten, dass die guten Wahrsagungen auch wahr werden.

Bei der Veranstaltung in Kyoto wurden die Zettel zu aufwendigen Origami-Blumen umgewandelt. Dabei kamen so viele Blumen zusammen, dass sie sogar in einer großen Vase als Blumenstrauße aufgestellt wurden, wo Besucher auch ihre eigenen Glücksexemplare anbringen konnten.

Origami-Blumen verzaubern
Origami-Strauß Bild: Twitter / @huetrpg

Origami einfach selbst machen

In Japan ist es bis heute beliebt, Origami selbst zu falten, um damit die Wohnung zu dekorieren oder einem lieben Menschen eine Freude zu machen. Auch Blumen-Origami gehören dabei zum Repertoire vieler Hobby-Bastler.

Auf YouTube zeigt eine Künstlerin, wie man selbst zu Hause die perfekten Origami-Kreationen herstellt. Die Videos sind einfach gehalten und zeigen Schritt für Schritt, wie man die kleinen Meisterwerke selbst faltet. Vor allem Origami-Tulpen sind aus nahe liegenden Gründen in Japan gerade sehr beliebt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Aber auch schicke Origami-Rosen schaffen es, die Betrachter zu beeindrucken, selbst wenn sie ein wenig mehr handwerkliches Geschick erfordern. Dank dem Video stellen die Blüten trotzdem eine machbare Herausforderung für Bastelanfänger dar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen