• News

Anzeige

Seltenes Szenebild der Inthronisation in der Edo-Zeit in Kyoto ausgestellt

Das Nationalmuseum in Kyoto stellt erstmals ein paar wertvolle “Byobu”-Faltwände aus der Edo-Zeit (1603-1867) aus. Eine Darstellung zeigt die Inthronisationszeremonie des Kaisers Reigen.

Das Museum kündigte an, es wolle den Menschen die Möglichkeit geben, die traditionellen kaiserlichen Rituale vor der Abdankung von Kaiser Akihito am 30. April und der Inthronisierung des kommenden Monarchen Kronprinz Naruhito am ersten Mai 2019, kennenzulernen.

Eine Tafel, die etwa einen Meter hoch und circa drei Meter lang ist, zeigt Kaiser Reigen, der von 1663 bis 1687 regierte, wie er auf seinem Thron sitzt. Auf einer anderen Darstellung sieht man Kaiser Gosai, der von 1654 bis 1663 die Regierungsgeschäfte führte. Er wird während seiner Abdankungszeremonie gezeigt.

Beide Faltwände wurden von Kano Eino (1631–1697) gezeichnet. Die Wände gelten als unbezahlbares Kulturgut, vor allem weil das Gesicht des Kaisers Reigen deutlich zu erkennen ist. Das Gesicht des Kaisers wurde nur äußerst selten wirklich erkennbar dargestellt.

Die “Byobu”-Faltwände sind noch bis zum 10. März in Kyoto der Öffentlichkeit zugänglich. Das Museum, in dem sie ausgestellt sind, bleibt montags immer geschlossen. Der Eintritt für Erwachsene kostet 520 Yen (4,20 Euro), Studenten zahlen 260 Yen (2 Euro). Schüler und Kinder dürfen die Bilder kostenfrei sehen, dasselbe gilt für Personen über 70 Jahren.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück