• News
  • Podcast
Home News Kultur Shitamachi Festival - Sommerfestivals in Tokyo gestartet
Anzeige

Shitamachi Festival – Sommerfestivals in Tokyo gestartet

Tokyo war während der Edo-Zeit das Herz der Shitamachi-Kultur. Seit jeher finden dort die größten und bekanntesten traditionellen Sommerfestivals und Veranstaltungen statt. Allerdings ist es ein eher lokales Fest, das den Startschuss für die Festival-Saison in Tokyo gibt.

Das Shitaya Jinja Taisai, das am Wochenende vom 10. bis zum 12. Mai in Tokyo stattfand, hat seinen Ursprung im gleichnamigen Shinto-Schrein. Dieser liegt nur ein paar Blocks östlich der Bahn-Station Ueno. Das jährlich stattfindende Festival ist zwar nur selten in den Nachrichten zu finden und gehört auch nicht zu den größten der Stadt, allerdings feiern es die Menschen in Tokyo, um ihrer Vergangenheit zu gedenken.

Mehr zum Thema:  Matsue feiert seltenes Horan-Enya Bootsfestival

Für die Menschen in Tokyo ist es besonders wichtig, dass auch Leute aus den Nachbarstädten kommen und das Festival besuchen. Auch diese Gäste wissen – das Shitamachi-Festival ist nur der Anfang zahlreicher anderer kultureller Ereignisse in der Stadt. Viele Besucher kommen schon seit ihrer Kindheit regelmäßig zu dem Sommerfestival.

Die Menschen freuen sich immer auf den Beginn des Shitaya Jinja Taisai. Das Fest feiert die Gründung des gleichnamigen Heiligtums im Jahr 730, dem zweiten Jahr der Tenpo-Zeit in Japan.

Mehr als 1.300 Jahre später bekam das diesjährige Sommerfestival eine weitere Bedeutung, schließlich ist es nicht nur das erste Festival in Tokyo, sondern auch das erste Shitamachi-Sommerfestival der neuen Reiwa-Ära.

Normalerweise wird das Shitaya Jinja Taisai als „Kage Matsuri“ gefeiert, ein Fest bei dem nur Mikoshi (tragbare Schreine zum Transport lokaler Gottheiten der Region) gezeigt werden. Das Hauptmikoshi wird den Besuchern allerdings nur in geraden Jahren gezeigt.

Alle Jahre wieder und diesmal doch besonders

Festival im Sommer
Bild: Kyodo

Dieses Jahr – das erste Jahr der Reiwa-Zeit – ist aber alles andere als normal und dementsprechend haben alle 29 regionalen Schreine ihre Mikoshi zur Feier der neuen Ära zur feierlichen Prozession nach Tokyo mitgebracht.

Das Sommerfestival begann am Freitag, nachdem der Hohepriester von Shitaya Jinja alle Teilnehmer getroffen hatte, um ihre Mikoshi zu segnen. Am Samstag trugen die Verantwortlichen diese durch die Nachbarschaft, um den Anwohnern und allen Besuchern Glück zu bringen.

Am Sonntag wurden die 29 Mikoshi den Besuchern gezeigt, jedes von jeweils 200 bis 300 Trägern. Sie wurden entlang der breiten Asakusa-Dori aufgereiht und durchquerten anschließend nach ihrer Tour den Eingang des Shitaya Jinja. Der Höhepunkt des Sommerfestivals stellt dann eine erneute Segnung durch den Hohepriester dar.

Es ist bereits Jahrzehnte her, dass wirklich alle 29 Schreine an den Bezirken teilnahmen, erinnert sich ein Anwohner. Normalerweise tragen nur die nahen Gebiete ihre Mikoshi bis zum Hauptschrein, je weiter weg die Bezirke liegen, desto seltener ist ein solcher Besuch.

Für die fachkundigen Beobachter ist dies natürlich eine Gelegenheit, die Mikoshi genau in Augenschein zu nehmen und so die Unterschiede herauszuarbeiten. Jeder Mikoshi gestaltet sich im Bezug auf Design, Dekoration und Farbe der Seile verschieden.

Festival-Schrein
Bild: Kyodo

Das Sommerfestival fand, wie es der Name verspricht, bei glänzendem Wetter statt. Dementsprechend früh waren bereits zahlreiche Gäste zugegen, um die Mikoshi zu bestaunen. Die Gesamtheit der farbenfrohen Objekte sorgte für Freude bei den Besuchern, sodass viele schnell vergaßen, dass sie nicht an einem der großen Feste der Region teilnahmen. Oftmals ist das Festival eine Gelegenheit, um Bekannte von außerhalb zu treffen oder einfach mit Fans traditioneller Matsuris ins Gespräch zu kommen. Auch immer mehr Ausländer entdecken diese eher kleinen Feierlichkeiten für sich.

Quelle: Kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück