Anzeige
HomeNachrichten aus JapanKulturStart der Kirschblüten-Saison in Japan wahrscheinlich ein wenig später als 2022

Die Vorhersagen gehen von Ende März aus

Start der Kirschblüten-Saison in Japan wahrscheinlich ein wenig später als 2022

Die Zeit der Kirschblüte ist für viele Japaner ein wichtiger Termin in ihrem Terminkalender. Bis heute ist es eine liebgewonnene Tradition, gemeinsam mit Freunden und der Familie die Hanami zu feiern. Viele reisen zur Sakura-Blüte in die Zentren Tokyo, Osaka und Kyoto.

Anzeige

Während der Winter einige Regionen Japans noch fest in der Hand hat, warten viele Menschen nur darauf, dass sich der Frühling durchsetzt und damit auch die Sakura-Saison startet. Jedes Jahr ermittelt mit Japan Meteorological Corporation die wahrscheinlichen Zeiträume, in denen die Menschen sich über die ersten Blüten freuen können. Die Daten für die Hotspots wurden jetzt für das Jahr bekannt gegeben.

Kirschblüte startet in diesem Jahr wieder in Tokyo

Die Vorhersagen basieren auch in diesem Jahr wieder auf dem Somei Yoshino-Kirschbaum, der als die beliebteste Sorte in Japan gilt. Gemäß der Japan Meteorological Corporation deuten die überdurchschnittlichen hohen Temperaturen, die seit Herbst 2022 in Japan herrschen, auf eine spätere Zeit als üblich hin. Die Beobachter gehen davon aus, dass die Bäume ihre Ruhepause etwas verlängern. Allerdings werden sich die Zeiten der maximalen Blüte nur um ein paar Tage verschieben.

LESEN SIE AUCH:  Kirschblütenbaum in Japan blüht nach Taifun im Oktober

Tokyo wird eine der ersten Städte sein, in denen sich die Sakura-Blüten in aller Pracht präsentieren werden. Bis Blütezeit wird in diesem Jahr voraussichtlich um den 22. März beginnen, der Höhepunkt ist für den 30. März vorausgesagt. Für Kyoto und Osaka sagen die Verantwortlichen einen Start zwischen dem 27. und 28. März voraus. Der Höhepunkt der Hanami soll in beiden Städten um den 5. April erreicht sein.

Die Japaner freuen sich wieder auf die Kirschblüte
Kirschblüten-Saison in Japan Bild: Japan Meteorological Corporation

Pandemie ermöglichte neue Wege

Anzeige

Erneut kann sich die nördlichste Präfektur Hokkaido darauf vorbereiten, dass dort die Sakura-Saison voraussichtlich wieder mit den Feiertagen der Golden Week zusammenfällt. Anfang Mai nutzen viele Japaner einige zusammenhängende freie Tage, um Freuden und Familie weiter weg zu besuchen. Ein Abstecher in den Norden bietet sich an dieser Stelle ebenfalls an. In Sapporo beginnt die Hanami am 2. Mai, wobei der Höhepunkt der Blüten am 5. Mai erreicht sein wird.

Es handelt sich erst einmal um wahrscheinliche Daten. Mit fortlaufender Entwicklung des Frühlings kann es immer noch zu Verschiebungen kommen. Wer es nicht mehr erwarten kann, die blühenden Bäume in echt zu sehen, kann zu anderen Mittel greifen: Während der Pandemie gab es viele digitale Angebote, sodass man sich online zumindest einen Vorgeschmack auf diese besondere Zeit in Japan holen kann.

Anzeige
Anzeige