Stats

Anzeige
Home News Kultur Tokushima bietet nun auch Luxustour für gut betuchte Touristen an

Tokushima bietet nun auch Luxustour für gut betuchte Touristen an

Tour zeigt die luxuriöse Seite von Tokushima

In der Präfektur Tokushima gibt es eine ganze Menge Touren für Touristen. Man kann in die Welt der Samurai eintauchen und natürlich auch die lokale Küche kennenlernen. Wer allerdings tiefer in die Tasche greifen möchte, für den gibt es nun auch eine besondere Tour.

Um die luxuriöse Seite der Präfektur kennenzulernen, wird nun eine dreitägige Luxusreise angeboten, die stolze 1,2 Millionen Yen (ca. 9.997 Euro) pro Person kostet und ab März startet.

Tokushima Golden Plan will die traditionelle Kultur unterstützen

Der „Tokushima Golden Plan 2020“ zielt darauf ab, die traditionelle Kultur der Awa-Region, die für das Indigo-färben bekannt ist, wiederzubeleben. Angeboten wird die Tour von East Tokushima DMO, einem Tourismus- und Gemeindeentwicklungsverein.

In der Hon-Aizome Yano Kojo-Fabrik in Aizumi können die Teilnehmer praktische Erfahrungen mit einer seit der Edo-Zeit (1603-1867) überlieferten natürlichen Indigo-Laugen-Fermentationsmethode sammeln, um ein Bandana herzustellen.

Im Ryotei Shimada Restaurant bekommen die Teilnehmer feine Speisen und Blumenarrangements, um die von Indigo-Kaufleuten gepflegten traditionellen Kultur genießen zu können.

Im Omote-Goten Garden und im benachbarten Tokushima Castle Museum können sich Besucher in Samurai-Rüstungen oder Kimonos als Feudalherren und Prinzessinnen kleiden und traditionelle „Wagashi“ -Konfektwaren und Tee in „Yusan-Bako“ (Picknick-Lunchbox) genießen.

Das Otsuka Kunstmuseum ganz für sich alleine

Die Teilnehmer haben das Kunstmuseum Otsuka in Naruto für sich und speisen dann in der Sixtinischen Halle, während sie einem Streichquartett zuhören.

Außerdem bringt ein Schiff die Teilnehmer zum „Naruto-Strudel“, in der Naruto-Straße zwischen den Inseln Ōge-jima und Awaji.

Übernachten werden die Teilnehmer zwei Nächte lang im Hotel Ride in Naruto und können den Abend mit einer Puppenshow, die von einer Seinen-za-Gruppe präsentiert wird, genießen.

Die Luxusreise endet mit einer Abschiedsparty im Kashino Club in Matsushige, der von der japanischen Regierung als materielles Kulturgut anerkannt ist.

„Es ist ein Reiseprodukt, das den Charme lokaler Gemeinden vereint und ein unglaubliches Erlebnis für wohlhabende Touristen aus den USA, Europa, Australien und anderen Ländern bietet“, so Koichi Tamura, ein Mitglied von East Tokushima DMO. „Es wird auch das Vertrauen und den Stolz der Bewohner fördern.“

Die Tour ist für den 11. bis 13. März geplant. Mindestens 10 Personen müssen sich anmelden, damit die Tour stattfindet und maximal 20 Personen können teilnehmen.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Pressemitteilung

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here