Stats

Anzeige
Home News Kultur Traditionelle Ton-Puppen in Sonderausstellung in Shimane präsentiert

Zu sehen sind Helden, Krieger und Kaiser

Traditionelle Ton-Puppen in Sonderausstellung in Shimane präsentiert

Die Stadt Hamada in der Präfektur Shimane blickt auf eine lange Tradition zurück, wenn es darum geht, aufwendige Ton-Puppen herzustellen. Im Zuge einer Sonderausstellung im Museum der Burg Hamada werden einige der schönsten Nagahama-Figuren aktuell der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr als nur Puppen

Seit jeher werden die Nagahama-Puppen durch das Brennen von unglasiertem Ton hergestellt, der vorher in Form gebracht wurde. Anschließend werden die Figuren aufwendig von Hand bemalt. Die verschiedenen kleinen Statuen zeigen unterschiedliche Personen und Charaktere, darunter Kaiser-Paare, Krieger und göttliche Geister, aber auch Gelehrte und Staatsmänner wie Sugawara no Michizane wurden in den Ton-Figuren verewigt. Ein besonders beliebtes Motiv ist der japanischen Märchen-Held Kintaro.

Mehr zum Thema:
Puppenmuseum in Saitama stellt besondere Sammlung vor

Üblicherweise erhielten Kinder diese Figuren zu besonderen Anlässen als Geschenk. Die aufwendigen Püppchen wurden bald über die Grenzen Hamadas bekannt und zur Blütezeit ihrer Herstellung mit Handelsschiffen über das japanische Meer vom Westen bis in den Norden Japans, nach Hokkaido und in die Regionen Hokuriku und Yamaguchi gebracht.

Verschiedene Charaktere und bekannte Persönlichkeiten

Während der Sonderausstellung werden 30 verschiedenen Puppen gezeigt, die zwischen der Edo-Zeit (1603 – 1868) und den frühen 1960er Jahren entstanden. Vor allem ein spezieller warmer Ausdruck in den Gesichtern der Figuren nimmt die Besucher immer wieder gefangen, allerdings tut auch die farbenfrohe Bemalung ihren Teil, um die Faszination der traditionellen Kunst bis heute zu erhalten.

Noch bis zum 26. Juli kann aus Ausstellung kostenfrei besichtigt werden. Wer diese Gelegenheit nutzen möchte, sollte allerdings beachten, dass das Museum an den Montagen, die unmittelbar auf nationale Feiertage folgen, geschlossen bleibt. Dass aufgrund der aktuellen Situation spezielle Hygiene-Vorschriften einzuhalten sind, dürfte sich von selbst verstehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige