Stats

Anzeige
Home News Kultur Unternehmen aus Nara bietet kostenlose Hochzeiten an

Wenn die eigene Hochzeit ausfiel, hat man so eine neue Chance

Unternehmen aus Nara bietet kostenlose Hochzeiten an

Viele Paare mussten wegen der Pandemie ihre Hochzeit erst einmal verschieben. In dieser Zeit sind einige Veranstalter bankrott gegangen und die Paare stehen jetzt mit nichts da. Ein Bau-Unternehmer aus Nara stellt diesen Paaren kostenlos eine Location, Outfits und Wedding Planer zur Verfügung, sodass sie sich jetzt das Ja-Wort geben können.

Bisher hat aber nur ein Paar das Angebot angenommen, seine Hochzeit nachzuholen. Das in Nara ansässige Unternehmen Dlight betreibt Kapellen überall in Japan. Zehn davon, verteilt im ganzen Land, unter anderem in Tokyo, Osaka und Fukuoka, stellt Dlight bis zum 31. August kostenlos zu Verfügung, um sich dort trauen zu lassen.

Ein Gewinn für beide Seiten

Indem das Unternehmen seine leerstehenden Kapellen umsonst anbietet, erhalten gleichzeitig die jungen Wedding Planer der Firma eine Gelegenheit ihre Fähigkeiten zu zeigen. Bisher hatten die junge Absolventen der Ausbildung kaum Gelegenheit ihre Erfahrungen anzuwenden.

Mehr zum Thema:
Hochzeitskapelle in Mito bietet Online-Hochzeiten an

Die bisher einzige Anfrage kam von einem Brautpaar, das eigentlich in einem Hotel in Shiga seine Vermählung feiern wollte, was wegen der Pandemie aber nicht möglich war. Das Angebot von Dlight umfasst die Unterstützung eines Weddingplaners für den großen Tag, allerdings dürfen nur nicht religiöse Zeremonien durchgeführt werden.

Paare, die sich für das kostenlose Angebot bewerben wollen, müssen nachweisen, dass ihr ursprünglicher Veranstalter bankrott gegangen ist, dafür reicht in der Regel aber ein entsprechendes Schreiben. Der Hochzeitsempfang ist im Angebot allerdings nicht mit inbegriffen.

Hochzeit in Nara möglich
Hochzeitskapelle in Nara Bild: Kyodo

Hochzeiten auf Ende des Jahres verschoben

Wer zu einem anderen Zeitpunkt, aber am selben Ort heiraten möchte oder seine Traauung freiwillig verschoben oder abgesagt hat, kann ebenfalls nicht auf das kostenlose Angebot zugreifen. Nach offiziellen Angaben gingen von Februar bis Juli 2020 in Japan vier Betreiber von Kapellen Konkurs.

Aufgrund der Pandemie mussten fast alle Trauung, die eigentlich zwischen April und Juni stattfinden sollten, auf September oder später verschoben werden. Dlight hörte daraufhin von Paaren, die sich keine Hochzeit mehr leisten konnten und entschloss sich diesen zu helfen, indem es seinen Service kostenfrei anbot.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige