• Japan News
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home News Lifestyle Anime-Lausebengel Shin Chan bittet um die Unterstützung von Müttern

Anime-Lausebengel Shin Chan bittet um die Unterstützung von Müttern

Viele vergessen, was Mütter alles leisten müssen

Der kleine Junge Shin Chan aus dem gleichnamigen Anime ist weltweit für seinen Unfug bekannt. Nicht nur, dass er ständig Chaos verursacht und den Damen hinterherschaut, zusätzlich ärgert er ebenfalls gerne seine Mutter. Nun bitte der Lausebengel aktuell allerdings die Menschen darum, hart arbeitende Mütter zu unterstützen.

Die ungewöhnliche Bitte ist Teil einer Promoaktion an der Kasukabe Station. In der Serie wohnt der kleine Junge mit seiner Familie nämlich in der Stadt in Saitama. Gleich auf mehreren großen Postern ist Shin Chan aktuell am Bahnhof zu sehen und er sagt zur Abwechslung wirklich mal was Nettes.

Auf den ersten Bildern dankt er seiner Mutter für die schönen Sommerferien und fragt weiter, wann sie eigentlich mal Sommerferien hat. Die Sommerferien würden für Shin Chan viel mehr Spaß machen, wenn seine Mutter sie ebenfalls genießen könnte.

Einfach mal Danke sagen

Anschließend ist ein längerer Text zu lesen, der von dem Unternehmen Oisix stammt, die Lebensmittel liefern und produzieren. Mütter müssen ebenfalls in den Ferien arbeiten. Sie waschen, kochen, gehen einkaufen, unterhalten die Kinder und kümmern sich um den restlichen Haushalt trotz der Hitze. Gemeinsamer Urlaub sei zwar toll, Mütter haben jedoch besonders in den Ferien Schwierigkeiten.

Oisix fragt anschließend, wie die Menschen allen Müttern helfen könnten und nicht nur der Mutter von Shin Chan. Sie selbst überlegen wie sie alle die Schwierigkeiten und Probleme lösen können und sich selbst herauszufordern, um die Schritte umzusetzen. Am Ende dankt das Unternehmen allen Müttern, die in den Sommerferien so hart arbeiten.

Mütter haben es schwer in den Ferien

Insgesamt hat die Posterreihe eine Länge von 10,3 Metern. Online sorgten die Poster für viele emotionale Reaktionen. Viele Eltern haben in den Sommerferien tatsächlich Probleme im Haushalt, da die Kinder zu Hause sind. Besonders was das Kochen angeht, machen sich die Mütter viele Sorgen und kämpfen mit finanziellen Problemen. Etwas Unterstützung von Nachbarn, Freunden oder den Kindern selbst könnte so ihnen den Alltag wirklich erleichtern.

Obwohl viele die Nachricht wirklich wichtig finden, ist sie seit dem 2. September nicht mehr an dem Bahnhof zu sehen. Fans von Shin Chan und seiner Familie sollten trotzdem mal einen Abstecher in die Stadt machen. Immer wieder gibt es nämlich in der Heimat der Familie Nohara neue Aktionen. Unter anderen gibt es die Ge–sen Crayon Shinchan Arcadehalle mit einem kleinen Museum. An dem Bahnhof selbst ist Shin Chan ebenfalls zu finden und die Melodie vom Themensong kündigt die Abfahrt der Züge an.

Quelle: Taishu

Anzeige
Anzeige

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Japan erleben

Korea erleben

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück