Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleBekanntes Badehaus in Tokyo startet Kampagne für einen entspannten Herbst

Die Schlaftage sollen für maximale Entspannung sorgen

Bekanntes Badehaus in Tokyo startet Kampagne für einen entspannten Herbst

Wenn sich der Sommer dem Ende entgegen neigt und das Wetter kühler wird, suchen sich die Japaner eine Möglichkeit, um ein wenig Ruhe und Entspannung zu finden. Sento, traditionelle japanische Badehäuser, können ein solcher Ort sein.

Anzeige

Das Kosugiyu in Koenji gehört zu den bekanntesten Badehäusern Tokyos und buhlt mit einer neuen Herbstkampagne um neue Gäste. Unter dem Slogan „After that, just sleep“ will man den hart arbeitenden Menschen zu maximaler Erholung und einem entspannten Schlaf verhelfen.

Badehaus verspricht Entspannung pur vom Alltag

Die Aktion läuft vom 3. September bis Ende Oktober und wurde von sogenannten „Herbst-Schlaftag“ inspiriert, der in Japan immer am dritten Tag im September begangen wird. Dieser soll ebenfalls das Bewusstsein für gesunden Schlaf bei den Menschen fördern. In Japan gibt es sogar zwei Schlaftage, die Frühlings-Version findet jeweils am 18. März statt. Beide Tage wurden 2011 von der japanischen Organisation zur Förderung der Schlafgesundheit ins Leben gerufen, die in dem Jahr gegründet wurde.

LESEN SIE AUCH:  Schlaf-Spa in Kyoto verhilft gestressten Japanern zu schönen Träumen

Während der Aktionszeit wird im Sento eine Ausstellung mit Postern des Künstlers Masataku Kamioka gezeigt, der die verschiedenen Aspekte der Ruhe und Entspannung in einem traditionellen Badehaus grafisch darstellte. Den Beginn der Kampagne feiert das Badehaus mit einem speziellen Event. Wer sich für ein „Magic Bath to Sleep Well“-Bad entscheidet, kann in eine Wanne, gefüllt mit einem Entspannungs-Getränk steigen, um so einen gesunden Schlaf zu fördern.

Anzeige

Onsen-Entspannung
Entspannende Kunst Bild: Masataku Kamioka

Außerdem erhalten alle Besucher während der Aktionszeit von „Magic Bath to Sleep Well“ eine Dose das beliebte Entspannungs-Getränk CHILL OUT. Gleichzeitig findet bis zum 31. Oktober eine Stempel-Aktion statt, bei der die Gäste sechs Getränke kaufen müssen und anschließend eine Dose CHILL OUT gratis erhalten.

Das Sento erinnert seine Gäste mit einer Mitteilung daran, wie vollgepackt ein Tag mit Arbeit, Studium, Kinderbetreuung und all der anderen Dinge ist, die man sich so vornimmt. Dieser hektische Alltag ist für viele Menschen mittlerweile normal geworden, sodass Stress und Depressionen zunehmen, weil man immer perfekt sein muss.

In einem öffentlichen Badehaus, wie dem Kosugiyu, kann man diese Zeit für ein paar Stunden hinter sich lassen. Nachdem die Menschen jeden Tag ihr Bestes geben, können sie im heißen Wasser entspannen und durchatmen. Direkt danach soll der Schlaf am erholsamsten sein.

Ein Erlebnis bis heute

Anzeige

Gegründet 1933 gehört das Kosugiyu bis heute zu den bekanntesten öffentlichen Badehäusern Tokyos. Der Stadtteil Koenji verbindet verschiedenen Einflüsse aus Musik, Mode und moderner Popkultur mit historischer Architektur und den Bräuchen und Erinnerungen der Showa-Zeit. Im hektischen Großstadtdschungel bietet das Badehaus eine Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Bädern zu entspannen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 480 Yen (etwa 4 Euro), während Kinder 180 Yen (1,50 Euro) zahlen. Kleinkinder können für 80 Yen (60 Cent) ihre Eltern begleiten. Die Teilnahme an Sonderaktionen ist im Eintrittspreis inbegriffen. Bis Ende Oktober sind die Badewannen mit einer heißen Zitronen-Ingwer-Mischung (CHILL OUT) sowie Honig und Milch gefüllt.

Sento mit Entspannungseffekt
Spezielles Badewasser Bild: CHILL OUT

  • Weitere Artikel zum Thema:
  • Tokio
Anzeige
Anzeige