Anzeige
HomeNewsLifestyleBekanntes Teehaus aus Kyoto stellt Sakura-Matcha-Kreation vor

Das Parfait aus Matcha und Kirschblüten feiert den Start in den Frühling

Bekanntes Teehaus aus Kyoto stellt Sakura-Matcha-Kreation vor

Das historische japanische Teehaus Itohkyuemon macht sich bereits seit einiger Zeit einen Namen, indem man jede Saison mit einem aufsehenerregenden Parfait ehrt. Mittlerweile kommen viele Menschen nach Kyoto, um sich von der neusten süßen Kreation verzaubern zu lassen.

Bereits seit 1832 ist das Teehaus aus Kyoto für seine außergewöhnlich hochwertige grünen Tees bekannt, die immer wieder aus Uji, einer der bekanntesten Anbaugebiete für das begehrte japanische Tee-Gewächs, geholt werden.

Teehaus aus Kyoto feiert die Jahreszeiten

Diese leckeren Tees werden immer wieder dafür verwendet, um Parfaits zu kreieren, die nicht nur die verschiedenen Jahreszeiten feiern, sondern auch auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. So konnten sich die Gäste im Herbst mit einem „Momiji“-Dessert verwöhnen lassen. Vor allem die berühmten Hortensien-Parfaits, die dem Frühling gewidmet sind, machten das Teehaus weit über die Grenzen Kyotos hinaus bekannt.

LESEN SIE AUCH:  Immer mehr ausländische Restaurantketten setzen auf Uji-Matcha aus Kyoto

Der Winter zog mit viel Eis und Schnee über Japan und sorgte immer wieder für ein Chaos, deswegen können viele Japaner, den Frühling kaum noch erwarten. Selbstverständlich lässt es sich Itohkyuemon nicht nehmen, den bald kommenden Frühling mit einer weiteren leckeren Dessert-Kreation zu feiern. Und was passt in Japan besser zum Frühling als die Zeit der Kirschblüte, die in diesem Jahr erneut besonders früh beginnt.

Das diesjährige Sakura-Matcha-Parfait aus dem Hause Itohkyuemon enthält eine großzügige Schicht Kirschblüten-Aroma und viel grünen Tee. Der Hauptteil des Desserts besteht aus zerstoßenem Sakura-Gelee, das selbstverständlich im Teehaus von Hand hergestellt wird. Süße kleine Reisbällchen, ausgemachtes Matcha-Gelee und ein dunkler aromatischer Matcha-Sirup runden das Geschmackserlebnis ab.

Süße Toppings erfreuen die Gäste

Auch die Toppinsg erweisen sich als echte Hingucker. So ist die aufwendige Kreation mit rosa Mochi, rosa Agar, Sakura-Eiscreme und einem Kinton aus Sakura-Süßkartoffeln gekrönt. Selbstverständlich ist die rosafarbene Farbgestaltung ein Klassiker, wenn es um den Frühling in Japan geht, allerdings tut es dem leckeren Gesamteindruck des Desserts keinen Abbruch, zumindest wenn man die Gäste des Teehauses fragt.

Teehaus begeistert mit neuem Parfait
Sakura-Parfait aus japanischen Teehaus feiert den Frühling Bild: Itohkyuemon

Das neue Sakura-Parfait ist ab dem ersten März offiziell erhältlich und kostet zwischen 1.390 Yen und 1.790 Yen (circa 10,80 bis 14 Euro) je nachdem für welchen Tee man sich als Basis entscheidet. Itohkyuemon besitzt bereits verschiedenen Filialen, die saisonalen Desserts sind im Hauptgeschäft Uji Honten, am Bahnhof von Uji und in der Filiale Gion Shijo erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen